Klassenfahrt und Jugendreise nach Florenz

Klassenfahrten Florenz

Kulturzentrum seit der Antike

Klassenfahrten und Jugendreisen nach Florenz ist immer etwas Besonderes. Florenz ist ein großes, lebendiges Kunstwerk.

Durchzogen vom graugrünen Band des Arno, über den sich die alten Brücken spannen, liegt die Stadt mit ihren Türmen und Kuppeln und Gärten.

Mächtige Paläste und Kirchen bestimmen das Stadtbild. Die Stadt der Medici ist ein einziges großes Museum. Aber es gibt noch weit mehr Facetten. Mit eleganten Geschäften, berühmten Restaurants und typischen Trattorien, den belebten Gassen und stillen Plätzen begeistert Florenz jeden Besucher.

1. Tag: Anreise

Anreise mit einem Zwischenstopp in Verona, kurze Besichtigung der Stadt der Opernfestspiele und des berühmtesten Liebespaares der Welt. Weiterfahrt nach Florenz, Zimmerverteilung und Abendessen.

2. Tag: Highlights Florenz

Die halbtägige Stadtführung startet bei der Kirche Santa Maria Novella, weiter geht es zur Piazza del Duomo, Palazzo Vecchio, den Uffizien und über die Ponte Vecchio bis zum Palazzo Pitti mit seinen wunderschönen Gärten. Für den Besuch der Uffizien empfehlen wir unbedingt eine Vorreservierung, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Interessant wäre z. B. auch der Besuch der Galleria dell’Accademia, der Musei di Palazzo Pitti oder des Museo Archeologico… .

3. Tag: Pisa

Wenn man nur einen kurzen Besuch in Pisa einplant, sollte man sich den Hauptplatz mit Baptisterium, Campanile („Schiefer Turm”), Camposanto (Friedhof) und den Dom, das größte Bauwerk der Pisaner Romanik, ansehen. Am Nachmittag Fahrt ans Meer oder Abstecher nach Lucca und Besichtigung der schönen mittelalterlichen Stadt.

4. Tag: Florenz (oder eine Exkursion nach Siena?)

Heute geht der Ausflug in die „gotische Stadt der Toskana” – nach Siena. Hier können Sie auf eigene Faust oder mit einem Stadtführer den berühmten Dom und die vielen kleinen Gassen erkunden. Auf der Rückreise Besuch der Stadt San Gimignano, das „Manhattan der Toskana”.

5. Tag: Heimreise

Heimreise auf direktem Weg oder nach einem kleinen „Umweg” über Vinci und Besuch des Museums des großen Leonardo.

Aussichtspunkt – Kloster San Miniato al Monte

Mit der öffentlichen Buslinie Nr. 12 kann man zum großen Aussichtsplatz „Piazzale Michelangelo” fahren und einen der schönsten Blicke auf Florenz genießen. Ein Geheimtipp ist das Kloster „San Miniato al Monte”, das noch oberhalb des Piazzale Michelangelo liegt und über eine breite Marmortreppe zu erreichen ist. Die Kirche gilt als Kleinod romanischer Baukunst.

Palazzo Vecchio

Der majestätische Palazzo überragt die Piazza della Signoria, einen der beeindruckendsten Plätze Italiens. Eine Innenbesichtigung des Palastes lohnt sich v. a. wegen der verschwenderischen Architektur und der kostbaren Ausstattung. Heute dient der Palazzo Vecchio als Rathaus.

Uffizien

Die Uffizien beherbergen eine der bedeutendsten und umfangreichsten Kunstsammlungen der Welt. In ca. 45 Sälen werden mehr als 1000 Kunstwerke gezeigt: Gemälde, Skulpturen, Gobelins und vieles mehr. Zur „Schatzkammer der Medici” gehören u. a. Werke von Boticelli, Leonardo da Vinci, Tizian,
Giotto, Rubens, Dürer, Rembrandt, Filippo, Cranach, Michelangelo, Raffael und weitere Maler. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, ist eine Reservierung der Eintrittskarten empfehlenswert, am besten gleich bei Buchung Ihrer Reise.

Galleria dell’Accademia

Im zweitwichtigsten Kunstmuseum der Stadt kann man die berühmte Statue von Michelangelo, den David, im Original bewundern. Dort sind auch weitere Skulpturen des berühmten Renaissancekünstlers ausgestellt, außerdem die größte europäische Sammlung spätgotischer Malerei.

Musei di Palazzo Pitti

Im Palazzo Pitti und seinen Nebengebäuden sind insgesamt sieben Museen und Sammlungen untergebracht. U.a. werden Gemälde (Tizian, Raffael, Tintoretto…), die ehemaligen Wohnräume von König Viktor Emanuel II., moderne Kunst und der Silberschatz der Medici gezeigt.
Hinter dem Palazzo Pitti befindet sich eine herrliche Gartenanlage, der Giardino di Boboli. Der 4,5 ha große Park gilt als einer der schönsten Gärten Italiens und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Stadt.

Fiesole

Die auf einem Hügel gelegene Kleinstadt liegt ca. 10 km nordöstlich von Florenz. Im Zentrum von Fiesole befindet sich das römische Amphitheater, in dem sogar noch heute Aufführungen stattfinden. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf die gesamte Umgebung. Aus der Zeit der Etrusker sind Teile einer mächtigen Stadtmauer sowie Tempelruinen erhalten; Fundstücke sind im archäologischen Museum der Stadt ausgestellt.

Vinci

Etwa 40 km westlich von Florenz befindet sich das Städtchen Vinci, dass natürlich durch seinen Sohn Leonardo berühmt geworden ist. Man kann das Geburtshaus und ein Museum besichtigen.

Pistoia

Die Stadt ist weniger bekannt als Florenz oder Lucca, doch bietet sie alles, was man sich von einer toskanischen Stadt erträumt: eindrucksvolle Baudenkmäler, italienisches Dolce Vita und pittoreske Mittelalter-Gässchen. Sehenswert sind z. B. der Campanile, eine Taufkapelle aus dem 14. Jh., der Dom mit dem Silberaltar oder die Kirche Sant’Andrea.

Ihre persönliche Angebotsanfrage zu “Klassenfahrt Florenz





Angaben zur Reiseplanung
Gewünschte Reisetermine:

Anreise:*

Rückreise:*

Alternative Reisetermine:

Anreise:

Rückreise:

Teilnehmerzahlen:

Gesamt:*

Begleitpersonen:*

Verpflegung:

 Frühstück Halbpension

Gewünschte Art der Anreise:

 Bus (alleine) Bus (mit anderen) Bahn Flugzeug selbst organisiert

Abreiseort:*


Budget:


Individuelle Reisewünsche, Anreise, Unterkunft, Rahmenprogramm, etc…

 

Ihre Institution, Einrichtung, Schule, etc…

 

Name:*


Straße, Nr.:

PLZ, Ort:


 

Ihre Kontaktdaten

 

Anrede:


Vorname:*

Nachname:*


Telefon:*

Fax:


E-Mail:*


Straße,Nr.:*

PLZ, Wohnort:*


Funktion:


 

Sicherheitscode: captcha

Lösung:*


Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Ihre Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 



Reisen bildet … mit jungen Menschen auf Entdeckungstour …