Klassenfahrten Krakau Polen

Klassenfahrten Krakau

Weltkulturerbe der UNESCO

Krakau wird noch heute als kulturelle und geistige Hauptstadt Polens bezeichnet. Stadt der Kunst, Kultur und Wissenschaft – Museen, Theater, Galerien und 15 Hochschulen sind ein beeindruckendes Zeugnis dafür.

Krakau ist eine der europäischen Kulturstädte des Jahres 2000 und bereits seit 1978 kulturelles Welterbe der UNESCO. Zahlreiche Denkmäler und die in ihrer Mitte lebenden Menschen schaffen eine besondere Stimmung, die man kaum in Worte fassen noch auf Bildern festhalten kann – man muss sie einfach selbst erleben.

 

1. Tag: Anreise

Anreise mit Bus oder Bahn und erster Rundgang durch die Innenstadt von Krakau.

2. Tag: Krakaus Stadtzentrum

Nach dem Frühstück halbtägige Stadtführung in Krakau. Besichtigung der Altstadt: Hauptmarkt mit den Tuchhallen, Florianstor, gotische Marienkirche mit dem berühmten Altar von Veit Stoß und die barocke St. Annakirche mit herrlichen Fresken und Stuckarbeiten. Am Nachmittag Besuch des Wawelschlosses auf dem Wawelhügel hoch über der Weichsel. Das herrliche Gebäude war die Residenz der letzten polnischen Könige. Über Jahrhunderte wurde hier das politische und kulturelle Leben Polens geprägt.

3. Tag: Kunstwerk Wieliczka

Nach dem Frühstück Ausflug durch das schöne Karpatenvorland nach Wieliczka und Besuch eines der größten und mit ca. 750 Jahren ältesten Salzbergwerke Europas. Seit 1251 wurden hier über 25 Mio. Kubikmeter Salz abgebaut. Der Rundgang durch die zum Teil riesigen Stollen, Kammern und Gruben ist faszinierend. Die Luft unter Tage hat eine ausgezeichnete Heilwirkung auf Atemwegerkrankungen – deshalb tief Luft holen.

4. Tag: Auschwitz

Vormittags Fahrt in das rund 60 km entfernte Auschwitz. Hier ließ Hitler 1940 das größte Konzentrationslager des 2. Weltkriegs errichten. Etwa 1,3 Mio. Menschen, in der Mehrzahl Juden, wurden hier ermordet und anschließend in Massengräbern verscharrt oder in einem der fünf Krematorien verbrannt. Sowohl das große Stammlager Auschwitz I wie die später errichtete Außenstelle Birkenau sind heute Mahnmal und Gedenkstätte. Nachmittags Rückkehr nach Krakau, Zeit zur freien Verfügung, z. B. zum Besuch eines der Museen von Krakau (Czartoryski-Sammlung mit hervorragender Gemäldegalerie, Galerie in den Tuchhallen, Volkskundliches Museum) oder des jüd. Viertels.

5. Tag: Heimreise

Heimreise nach dem Frühstück.

Tuchhallen

Sie wurden im Mittelalter von König Kasimir dem Großen errichtet und stehen in der Mitte des Ringpalastes. 1555 abgebrannt wurden sie als Tonnengewölbe wieder aufgebaut. Heute befindet sich dort das Krakauer Nationalmuseum.

Florianstor

Das letzte erhaltene Stadttor der Stadtmauer. Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut mit einem Relief des St. Florians.

Marienkirche

Am Marktplatz ist die Basilika im gotischen Stil ein Wahrzeichen der Stadt. Mit zwei Türmen (81m und 69m). Eine Besonderheit ist die Bläserstube im Nordturm. Zu jeder vollen Stunde ist das Krakauer Trompetensignal in Erinnerung an den Mongolenangriff von 1241 zu hören.

Salzbergwerk Wieliczka

Eines der ältesten Salzbergwerke der Welt. Bereits etwa 1280 wurde der erste Schacht angelegt. Besucher können bis in eine Tiefe von 130 Metern absteigen und einen Heilstollen für Atemwegserkrankungen aufsuchen.

Ausschwitz

Deutsches Konzentrationslager während der Zeit des Nationalsozialismus im besetzten Polen bei der Stadt Ausschwitz. Größtes Konzentrationslager des Deutschen Reiches, in dem von 1940 bis 1945 über 1,1 Millionen Menschen ermordet wurden. Seit 2007 UNESCO-Weltkulturerbe.

Jüdisches Viertel

Das Stadtviertel in Krakau war während des 2. Weltkrieges jüdisches Ghetto. Dort ist auch die ehemalige Fabrik Oskar Schindlers. Heute ist das Viertel beliebtes Ausgeh-Ziel mit viel Charme und großer Künstlerszene.

Wawel

Der Wawel diente als Residenz dem polnischen Könige in Krakau. Diese Burganlage liegt auf einem Hügel zwischen Weichsel und der Altstadt. Zusammen mit der Krakauer Altstadt wurde er als Weltkulturerbe von der UNESCO aufgenommen.

Ihre persönliche Angebotsanfrage zu “Klassenfahrt Krakau





Angaben zur Reiseplanung
Gewünschte Reisetermine:

Anreise:*

Rückreise:*

Alternative Reisetermine:

Anreise:

Rückreise:

Teilnehmerzahlen:

Gesamt:*

Begleitpersonen:*

Verpflegung:

 Frühstück Halbpension

Gewünschte Art der Anreise:

 Bus (alleine) Bus (mit anderen) Bahn Flugzeug selbst organisiert

Abreiseort:*


Budget:


Individuelle Reisewünsche, Anreise, Unterkunft, Rahmenprogramm, etc…

 

Ihre Institution, Einrichtung, Schule, etc…

 

Name:*


Straße, Nr.:

PLZ, Ort:


 

Ihre Kontaktdaten

 

Anrede:


Vorname:*

Nachname:*


Telefon:*

Fax:


E-Mail:*


Straße,Nr.:*

PLZ, Wohnort:*


Funktion:


 

Sicherheitscode: captcha

Lösung:*


Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Ihre Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 



Reisen bildet … mit jungen Menschen auf Entdeckungstour …