Wien_Belvedere

Studienreisen Wien

Eine Schatzkammer der Kultur

Eine Reise nach Wien zu den Kulturstätten österreichischer Geschichte ist ein unvergesslicher Hochgenuss für alle Studien- und Städtereisenden.

Berühmte historische Bauwerke wie das Schloss Schönbrunn und die weltbekannte Wiener Oper sorgen jährlich für stetig steigende Tourismuszahlen.

1. Tag:

Anreise nach Wien. Ankunft am späten Nachmittag, Zimmerbezug im Hotel.

2. Tag:

Starten Sie den Tag mit einer Stadtrundfahrt, entweder mit dem eigenen Bus oder mit „Hop-on-hop-off”, der Wiener Sightseeing-Bus-Linie. Sie können ein- uns aussteigen, wo es Ihnen gefällt – Haltestellen sind bei den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Oder Sie unternehmen einen Altstadtrundgang, bei dem Sie alte Häuser und stille Höfe kennen lernen, verträumte Gässchen durchstreifen und sich auf die Zeitreisen in die Vergangenheit der Stadt begeben. Danach lassen Sie sich in der Hofburg vom Prunk vergangener Tage bezaubern oder Sie werfen einen Blick auf die Staatsoper und in den Stephansdom, dem Wahrzeichen Wiens. Abends: Musikstadt Wien: Die Musical-Metropole bietet ständig aufregende Musicals – vor allem im Theater an der Wien, im Raimundtheater, im Ronacher und manchmal an der Volksoper.

3. Tag:

Widmen Sie einen halben Tag lang Schönbrunn: besuchen Sie das Schloss, die einstige Sommerresidenz der Habsburger mit ihren prunkvollen Räumen. Schlendern Sie durch den weitläufigen Schlosspark. Werfen Sie einen Blick auf die prächtigen Kutschen in der Wagenburg oder schauen Sie im Palmenhaus mit den exotischen Gewächsen vorbei. Natürlich sollte auch ein Besuch des 2001 eröffneten Museumsquartiers nicht fehlen. Bewundern Sie die Werke österreichischer Maler aus dem 19. und 20. Jh. oder entdecken Sie zahlreiche Objekte der modernen und zeitgenössischen Kunst. Und bei einem anschließenden Besuch eines der neuen Lokale kommt zur Augenweide noch die Gaumenfreude. Oder Sie verbringen den Nachmittag im Vergnügungspark Wiener Prater.

4. Tag

Beginnen Sie den Tag in Hundertwassers KunstHaus, das neben einer ständigen Schau mit Werken des Meisters auch wechselnde Ausstellungen mit aktueller Kunst präsentiert. Einige Straßen weiter finden Sie das legendäre Hundertwasser-Haus, den skurrilsten Gemeindebau der Stadt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind Sie rasch in der Altstadt. Gehen Sie in den Läden rund ums Auktionshaus Dorotheum auf Antiquitätenjagd. Oder unternehmen Sie eine ausgedehnte Shoppingtour auf Wiens Einkaufsmeile Mariahilfer Straße. Dort können Sie gleich einen Blick ins Kaiserliche Hofmobiliendepot werfen und die Möbel der österreichischen Monarchen bestaunen. Den Vormittag beschließen Sie mit einem Imbiss auf dem Naschmarkt. Nachmittag zur freien Verfügung.

5. Tag:

Besuchen Sie Gustav Klimt und Egon Schiele in der Österreichischen Galerie im Oberen Belvedere, sehen Sie dort Österreichs moderne Klassiker von Makart bis Kokoschka. Oder Sie geben Klimts Beethoven-Fries in der Secession den Vorzug und verbinden diesen Be-such mit einem Abstecher zum nahen Stadtbahn-Pavillon, den Otto Wagner ebenso präch-tig im Jugendstil gestaltet hat wie das Postsparkassengebäude, das Sie mit der Straßenbahn über die Ringstraße erreichen.

6. Tag:

Heimreise

Ihre persönliche Angebotsanfrage zu “Studienreise Wien





Angaben zur Reiseplanung
Gewünschte Reisetermine:

Anreise:*

Rückreise:*

Alternative Reisetermine:

Anreise:

Rückreise:

Teilnehmerzahlen:

Gesamt:*

Begleitpersonen:*

Verpflegung:

 Frühstück Halbpension

Gewünschte Art der Anreise:

 Bus (alleine) Bus (mit anderen) Bahn Flugzeug selbst organisiert

Abreiseort:*


Budget:


Individuelle Reisewünsche, Anreise, Unterkunft, Rahmenprogramm, etc…

 

Ihre Institution, Einrichtung, Schule, etc…

 

Name:*


Straße, Nr.:

PLZ, Ort:


 

Ihre Kontaktdaten

 

Anrede:


Vorname:*

Nachname:*


Telefon:*

Fax:


E-Mail:*


Straße,Nr.:*

PLZ, Wohnort:*


Funktion:


 

Sicherheitscode: captcha

Lösung:*


Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Ihre Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 



Reisen bildet … mit jungen Menschen auf Entdeckungstour …