Studienreisen Städtereisen Krakau

Studienreisen Südpolen

Historische Städte und Natur pur

Ein Land voller Geschichte. Die Kunst- und Kulturvielfalt Polens wird oftmals zu Unrecht unterschätzt! Südpolen wartet mit malerischer Natur, idyllischen Seen und zerklüfteten Bergketten auf seine Besucher. Historische Städte und prächtig restaurierte Baudenkmäler sind Zeitzeugen einer wechselvollen Vergangenheit.

1. Tag: Kunst und Kultur in Sachsens Metropole

Gegen Mittag erwartet uns die Landeshauptstadt Sachsens. Auf einer Stadtrundfahrt mit Führung lernen wir berühmte Bauwerke kennen wie die Semperoper und die Kathedrale (Hofkirche), das Residenzschloss, Zwinger wie auch das berühmte Wahrzeichen der Stadt, die wiederaufgebaute Frauenkirche. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Görlitz. Hier essen wir zu Abend und übernachten.

2. Tag: Unterwegs in Görlitz

Vormittags besichtigen wir die östlichste Stadt Deutschlands. Die hervorragend erhaltene Altstadt übt einen besonderen Reiz aus und lädt zum Bummeln ein. Zahlreiche historische, denkmalgeschützte Bauwerke gibt es hier zu entdecken. Anschließend fahren wir nach Polen zu unserem nächsten Standort Breslau mit Abstecher nach Trebnitz und Besichtigung des Klosters. Das Zisterzienserinnen- Kloster wurde 1202 von Heinrich I. dem Bärtigen gestiftet. Abendessen und Übernachtung in Breslau.

3. Tag: Wir erkunden Breslau

Gebaut an der Einmündung der Ohle in die Oder liegt die Stadt einzigartig auf 12 Inseln und wird aufgrund der vielen Brücken auch als Venedig Polens bezeichnet. Das Zentrum Schlesiens hat einen wunderbaren Charme, der jeden Besucher gefangennimmt. Der Platz vor dem Breslauer Rathaus ist beliebter Treffpunkt der lebendigen, offenen Stadt mit vielen Hochschulen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um den Flair der Stadt nach der Stadtführung am Vormittag weiter zu genießen. (Alternativ Fahrt nach Olesnica mit Besichtigung des Renaissance-Schlosses.) Nochmals Abendessen und Übernachtung in Breslau.

4. Tag: Stadt- und Landausflug nach Opole

Am Vormittag begrüßt uns die historische Hauptstadt Oberschlesiens mit einer Stadtführung. Das Rathaus am Ring ist im Stil des florentinischen Palazzo Vecchio gehalten und wird vom 62 m hohen Rathausturm dominiert. Am Nachmittag machen wir einen Ausflug zum 30 km südlich gelegenen Wallfahrtsort Gora Swietej Anny (Annaberg) mit Basilika, Kloster und Kalvarienberg. Es geht wieder zurück nach Opole zum Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Fahrt zur Schwarzen Madonna

Im weltbekannten Wallfahrtsort Czestochowa besuchen wir das Paulinerkloster mit der berühmten Ikone der Schwarzen Madonna. Weiter geht es nach Krakau, wo wir zu Abend essen und übernachten.

6. Tag: Große Stadttour durch Krakau

Eine Vielzahl an Bauwerken der Gotik, Renaissance und des Barock prägen das Bild der ehemaligen (bis 1596) Hauptstadt Polens. Der Marktplatz, die Marienkirche, die Kathedrale, das Schloss Wawel sind nur einige der Höhepunkte der ganztägigen Stadtführung. Besonders interessant wird der Besuch des Jüdischen Viertels Kazimierz. Das ehemalige Ghetto wurde zu einem beliebten Künstlerviertel mit viel Charme. Hier befindet sich auch die ehemalige Fabrik Oskar Schindlers, bekannt geworden durch den Kinofilm Schindlers Liste. Den Tag lassen wir in Krakau mit Abendessen im Hotel ausklingen.

7. Tag: Wieliczka – Wir steigen unter Tage

Am Vormittag machen wir einen Ausflug nach Wieliczka und besichtigen dort das Salzbergwerk, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die Geschichte des Bergwerkes geht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Eine Touristenroute führt bis in die Tiefe von 130 Metern. Der Nachmittag steht dann zur freien Verfügung. Wir übernachten wieder in Krakau.

8. Tag: Wir besuchen Tschechien

Die Reise führt uns nun nach Tschechien. Bei einem Stadtrundgang in Olmütz fällt besonders der Wenzelsdom ins Auge, in dem König Wenzel III. beigesetzt ist. Im Hauenschild-Palast wohnte Wolfgang Amadeus Mozart, der hier 1767 seine 6. Sinfonie komponierte. Beeindruckend auch die Dreifaltigkeitssäule vor dem Rathaus. Nun fahren wir weiter nach Brünn, wo wir zu Abendessen und übernachten.

9. Tag: Letzte Station Brünn

Brünn ist seit dem 17. Jahrhundert historisches Zentrum Mährens. Bei der Stadtführung am Vormittag gibt es wieder viel zu sehen. Die Festung Spilberk, das alte Rathaus, die Burg Veveri u.v.m. Anschließend starten wir Richtung Heimat.

Ihre persönliche Angebotsanfrage zu “Studienreise Krakau





Angaben zur Reiseplanung
Gewünschte Reisetermine:

Anreise:*

Rückreise:*

Alternative Reisetermine:

Anreise:

Rückreise:

Teilnehmerzahlen:

Gesamt:*

Begleitpersonen:*

Verpflegung:

 Frühstück Halbpension

Gewünschte Art der Anreise:

 Bus (alleine) Bus (mit anderen) Bahn Flugzeug selbst organisiert

Abreiseort:*


Budget:


Individuelle Reisewünsche, Anreise, Unterkunft, Rahmenprogramm, etc…

 

Ihre Institution, Einrichtung, Schule, etc…

 

Name:*


Straße, Nr.:

PLZ, Ort:


 

Ihre Kontaktdaten

 

Anrede:


Vorname:*

Nachname:*


Telefon:*

Fax:


E-Mail:*


Straße,Nr.:*

PLZ, Wohnort:*


Funktion:


 

Sicherheitscode: captcha

Lösung:*


Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Ihre Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 



Sehr geehrter Besucher,

dieses und alle anderen Programme auf unserer Internetseite sind Vorschläge. Jeder Reiseablauf wir individuell organisiert und mit Ihnen abgestimmt.

Reisen bildet … mit jungen Menschen auf Entdeckungstour …