Rhein und Mosel

Vorschlag für eine 6-tägige Studienreise entlang dem Rhein und der Mosel

Programmvorschlag für Ihre Studienreise entlang von Rhein und Mosel

1. Tag – Anreise
Anreise nach Mainz mit Aufenthalt in Oppenheim am Rhein. Die historische Altstadt mit der Katharinenkirche und dem Kellerlabyrinth ist erster Besichtigungspunkt unserer Reise an Rhein und Mosel. Anschließend geht es weiter zu Ihrem Hotel in Mainz, Zimmerbezug und Abendessen.
2. Tag – Mainz
Heute steht die ausführliche Besichtigung der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt auf dem Programm. Wir beginnen mit einem Besuch des Gutenberg Museums, eines der weltweit ältesten Museen seiner Art. Das „Weltmuseum der Druckkunst“ beschäftigt sich mit dem Handwerk von Johannes Gutenberg, dem berühmtesten Sohn der Stadt. Er hat mit seiner Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern die Vervielfältigung von Büchern und Schriften revolutioniert. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört auch der Mainzer Dom St. Martin. Durch mehrere Umbauten im Laufe der Zeit sind hier mehrere Baustile vereint. Interessant ist das Dom- und Diözesanmuseum, das sich der religiösen Kunst aus zwei Jahrtausenden widmet. Nur zehn Gehminuten entfernt befindet sich die Kirche St. Stephan, die vor allem für ihre von Marc Chagall gestalteten blauen Glasfenster berühmt ist. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung für eigene Erkundungen. Abendessen und Übernachtung.
3. Tag – Mittelrheintal
Erstes Ziel des Tages ist die Festung Ehrenbreitstein, hoch über dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel und gegenüber des „Deutschen Ecks“ gelegen. Die Aussicht auf Rhein, Mosel und Koblenz ist atemberaubend. Per Seilbahn geht es über den Rhein zur Talstation nahe der Koblenzer Altstadt. In Koblenz angekommen, ist Zeit für einen Stadtrundgang und die Mittagspause. Nachmittags geht es weiter zum nahe gelegenen Schloss Stolzenfels, das als Inbegriff der Rheinromantik gilt. Vom Parkplatz führt ein 20-minütiger Fußweg zu dem imposanten Bauwerk. Die Innenausstattung aus dem 19. Jh. ist fast vollständig erhalten. Empfehlenswert ist auch ein Spaziergang durch die schönen Park- und Gartenanlagen. Anschließend Rückfahrt nach Mainz, Abendessen und Übernachtung.
4. Tag – Worms
Der heutige Tagesausflug führt in die Nibelungenstadt Worms, ca. 50 km südlich von Mainz und ebenfalls am Rhein gelegen. Berühmt ist vor allem der Kaiserdom Sankt Peter, mit dessen Besichtigung die Stadtführung beginnt. Mit den Domen von Mainz und Speyer gehört Sankt Peter zu den großartigsten Schöpfungen des romanischen Kirchenbaus. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind das Lutherdenkmal, die Stadtmauer und der Jüdische Friedhof, ältester in Europa mit rund 2000 Gräbern. Worms hat ein reiches geschichtliches und kulturelles Erbe und ist zudem Schauplatz des Nibelungenliedes; Interessantes dazu erfährt man im Nibelungenmuseum. Es folgt die Rückfahrt über Lorsch mit Besichtigung der Benediktinerabtei mit der berühmten Königshalle, ein spätkarolingischer Bau aus dem 9. Jh. Die Halle ist eines der bedeutendsten Relikte vorromanischer Architektur in Deutschland. Am frühen Abend Rückkehr nach Mainz, Abendessen und Übernachtung.
5. Tag – Tal der Mosel
Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise ist die Besichtigung der Burg Eltz, eine der schönsten Burganlagen Deutschlands. Das mittelalterliche Bauwerk liegt auf einem 70 Meter hohen Felsen in einem Seitental der Mosel. Da die imposante Burg von Kriegen oder anderen Ereignissen verschont blieb, kann die Architektur und die Einrichtung aus acht Jahrhunderten besichtigt werden. Bis heute ist sie in Besitz der Familie von Eltz. Es folgt die Weiterfahrt nach Cochem. Über der Stadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern thront majestätisch die Reichsburg, eine der höchstgelegenen Burgen an der Mosel. Südlich von Cochem und ebenfalls an der Mosel liegt Bernkastel-Kues, die „internationale Stadt der Rebe und des Weines“. Sehenswert sind vor allem der historische Marktplatz und die Burgruine Landshut, die eine herrliche Aussicht auf die Stadt und die Umgebung bietet. Anschließend geht es zurück nach Mainz, Abendessen und Übernachtung.
6. Tag – Speyer und Heimreise
Vor der Heimreise steht noch eine weitere, interessante Sehenswürdigkeit auf dem Programm: der Dom zu Speyer, das größte erhaltene romanische Gotteshaus der Welt. Der Kaiser- und Mariendom gehört zum UNESCO-Westkulturerbe und ist Bischofssitz, Pfarrkirche und auch Wallfahrtsort. Im Jahr 1061 wurde er der Gottesmutter Maria und dem heiligen Erzmärtyrer Stephanus geweiht. Je nach Entfernung zum Heimatort bleibt noch Zeit für die Mittagspause und eventuell einen kleinen Stadtrundgang.
Unsere Programmvorschläge sind variabel!
Unsere Beispielprogramme sind als Vorschläge und Ideen zu verstehen. Natürlich können wir jedes Reiseprogramm gerne Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen anpassen.
Klaus Schreiner Kontakt

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Mit unseren 35 Jahren Erfahrung finden wir sicher das richtige Angebot für Sie.

Tel. 08031 / 80665-0

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern!

Zurück

© 2021 KB-Reisedienst GmbH
gruppenreise/studienreise-deutschland-rhein-mosel-6-tage