Dresden

Klassenfahrt Dresden - Die Elbmetropole in Sachsen

Stellen Sie sich Ihre Reise (Hotels, Zusatzleistungen) individuell zusammen, oder fragen Sie eines unserer fertigen Angebotspakete an.

HOTELS – Haben Sie bereits einen Hotelwunsch?

A&O Hostel Dresden

Zentral gelegenes Jugendgästehaus in der Nähe des Bahnhofs. Alle Zimmer sind mit Dusche, WC und TV ausgestattet. Das Frühstück wird in Buffetform serviert.

Jugendherberge Dresden

Zentral gelegen am Altstadtrand – 900 Meter bis zum Dresdner Zwinger. Rollstuhlgerechte Zimmer und kostenfreies W-LAN. Eigene „U-Boot-Bar“ im Keller. Waschmaschine und Trockner vorhanden. Dusche/WC auf dem Zimmer oder pro Etage buchbar.

Mondpalast Hostel

Kleines Hostel In der Dresdner Neustadt nördlich der Elbe. Gute Anbindung mit öff. Verkehrsmittel. Mehrbettzimmer mit neu renovierten Etagenduschen. Kostenfreies W-LAN. Kleine hauseigene Bar. Küche zum selber Kochen vorhanden.
ZUSATZLEISTUNGEN – Gibt es bereits bestimmte Programm-Wünsche?
  • Museen
  • Religiöse Stätten
  • Geschichtliche Bauwerke
  • Alle anzeigen  
Dresdner Zwinger
Der Dresdner Zwinger ist ein Meisterwerk der barocken Baukunst und entstand zwischen 1710 und 1728. Ursprünglich als Orangerie geplant, entwickelte sich der Zwinger unter August dem Starken zum Zentrum der höfischen Fest- und Repräsentationskultur. Heute befinden sich in den Gebäuden des Zwingers verschiedene Museen. Z.B. die Gemäldegalerie Alte Meister unter anderem mit Werken von Albrecht Dürer, Raffael und Tizian.
Deutsches Hygiene-Museum
Das Museum wurde 1912 von dem Dresdner Unternehmer und Odol-Fabrikanten Karl August Lingner gegründet. Diese Einrichtung war als Informationsstätte gedacht und sollte auch den Gesundheitszustand der ärmeren Bevölkerung verbessern. Heute ist es in Europa ein einzigartiges Wissenschaftsmuseum welches den Menschen mit seinem Körper in der Wechselwirkung mit der Umwelt erforscht.
Neues Grünes Gewölbe
Seit September 2004 präsentiert das „Neue Grüne Gewölbe” im 1. Obergeschoss des Westflügels des Schlosses etwa 1080 Exponate von der Renaissance bis zum Klassizismus. Der Rundgang durch die 10 Räume umfasst zahlreiche Hauptwerke der Sammlung, darunter das Goldene Kaffeezeug, der Hofstaat des Großmoguls und die Elfenbeinfregatte mit ihren hauchdünn geschnittenen Segeln, aber auch die überaus kostbare Hutagraffe mit dem Grünen Diamanten und der mit 185 Gesichtern beschnitzte Kirschkern.
Historisches Grünes Gewölbe
Zum 800jährigen Stadtjubiläum Dresdens 2006 öffnete das „Historische Grüne Gewölbe” im Erdgeschoss des Westflügels des Schlosses für Besucher seine Pforten. In diesen Räumlichkeiten realisierte von 1723 bis 1730 August der Starke seine Vision vom barocken Gesamtkunstwerk als Ausdruck von Reichtum und absolutistischer Macht. Umfangreiche Restaurierungen und Teilrekonstruktionen lassen das Raumgefüge in neuem Glanz erstrahlen.
Frauenkirche
Die Frauenkirche Dresden blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück. Bereits die verschiedenen Vorgängerkirchen waren der Mutter Gottes geweiht und trugen den Namen Frauenkirche. Im 18. Jahrhundert entstand dann der berühmte Kuppelbau George Bährs, der 200 Jahre das Stadtbild Dresdens prägte. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Kirche zerstört. Ihre Ruine verblieb als Mahnmal im Herzen der Stadt. Am 30. Oktober 2005 wurde der Wiederaufbau abgeschlossen.
Panometer
In einem ehemaligen Gasspeicher ist das Panorama Dresdens von 1756 zu sehen. Dabei wird der Besucher gedanklich auf den Turm der Hofkirche gestellt, denn dieser Standort ermöglicht einen weit schweifenden Blick über die barocke Stadt, wie sie Mitte des 18. Jahrhunderts ausgesehen hat.
Museum Festung Dresden
Unter der Brühlschen Terrasse liegt die Festung Dresden und ist somit der älteste bekannte Stadtteil aus der Zeit der Renaissance. Bis 1992 wurde diese Festungsanlage freigelegt und als Museum eröffnet. Später wurde die Anlage weiter ausgebaut und um Vortragsräume und Konzertsäle erweitert.
ANGEBOTS-PAKETE– oder möchten Sie ein fertiges Paket anfragen?
Busreise
  • 3x Übernachtung
  • 3x Frühstücksbuffet
  • alle Zimmer mit Dusche/WC
  • Bettwäsche
  • 4 Tage komfortabler Fernreisebus
  • alle Ausflugskilometer vor Ort
  • ½-tägige Stadtrundfahrt oder Führung
  • Parkgebühren inklusive
  • Freiplatzregelung nach Kundenwunsch
  • 24 Stunden Notruf
Preis ab € 153,00 pro Person
Bahnreise
  • 3x Übernachtung
  • 3x Frühstücksbuffet
  • alle Zimmer mit Dusche/WC
  • Bettwäsche
  • ½-tägige Stadtführung
  • Hin- und Rückfahrt mit der Bahn
  • Freiplatzregelung nach Kundenwunsch
  • 24 Stunden Notruf
Preis ab € 158,00 pro Person
Fernbus
  • 3x Übernachtung
  • 3x Frühstücksbuffet
  • alle Zimmer mit Dusche/WC
  • Bettwäsche
  • ½-tägige Stadtführung
  • Bustransfer z.B. mit Flixbus
  • Freiplatzregelung nach Kundenwunsch
  • 24 Stunden Notruf
Preis ab € 156,00 pro Person

Programmvorschlag für Ihre Klassenfahrt nach Dresden

1. Tag: Anreise
Ankunft in Dresden am frühen Nachmittag. Zimmerbezug und Gelegenheit für einen ersten Spaziergang im Zentrum von „Elbflorenz”.
2. Tag: Dresdner Highlights
Die Stadtführung beginnt mit einem Rundgang durch die historische Altstadt von Dresden, vorbei am Altmarkt, Frauenkirche, Fürstenzug, Residenzschloss, Hofkirche, Semperoper und Zwinger. Anschließend fahren Sie mit dem Bus über die Elbe und besichtigen die sog. Neustadt von Dresden. Nachmittags Führung in der Semperoper oder Besuch der Frauenkirche mit Aufstieg auf die Aussichtsplattform in 67 m Höhe (erfordert Kondition und festes Schuhwerk).
3. Tag: Kunst und Museen
Dieser Tag wird den Museen der sächsischen Hauptstadt gewidmet. Unbedingt sehenswert sind die Gemäldegalerie Alte Meister und natürlich die Schätze Augusts des Starken im Neuen und im Historischen Grünen Gewölbe. Für Natur- und Technikinteressierte bieten sich der Mathematisch-Physikalische Salon im Zwinger, die Staatlichen Naturhistorischen Sammlungen oder das Hygienemuseum an.
4. Tag: Dresdner Umland
Wie wäre es mit einem Ausflug per Schiff oder Bus in die Sächsische Schweiz oder einem Abstecher nach Meißen? Auch die Moritzburg ist ein beliebtes Ausflugsziel.
5. Tag: Heimreise
Heimreise gleich nach dem Frühstück oder nach einem letzten Bummel durch die sächsische Hauptstadt.
Noch mehr Programmtipps erhalten Sie unter "Zusatzleistungen"!
Beachten Sie bitte auch den Bereich „Zusatzleistungen“ (gleich unter der Hotelauswahl) auf dieser Seite. Er enthält viele weitere und nützliche Tipps für die Programmgestaltung Ihrer Klassenfahrt nach Dresden.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Tel. 08031 / 80665-0

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern!

Dresden Highlights

Eine Städtereise in die Elbmetropole Dresden, eine der schönsten Städte Deutschlands, kann Ihre Klassenfahrt zu etwas ganz Besonderen werden lassen.

Inmitten der reizvollen Elblandschaft gelegen, hat die sächsische Landeshauptstadt ihren Besuchern viel Sehenswertes zu bieten. Historische Baudenkmale wie der Dresdner Zwinger, die Frauenkirchen und die Semperoper bestimmen das Bild der Stadt. Für Jugendreisen bietet sich ein Besichtigung der zahlreicheichen historischen Stätten, wie auch der modernen Regierungsgebäude der heutigen Bundesrepublik an.

Dresden zählt zu den schönsten Barockstädten der Welt. Es war das Bestreben von August dem Starken gemäß seinem Leitsatz „DIE FÜRSTEN SCHAFFEN SICH UNSTERBLICH DURCH IHRE BAUTEN“ die heutige Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen zur Barockmetropole auszubauen. Vieles wurde seit der Wiedervereinigung renoviert oder neu erbaut.

Das Dresdner Residenzschloss mit der Alten Schatzkammer im Erdgeschoss zeigt in den historischen Räumlichkeiten gesammelte Schätze von August dem Starken. Darüber im ersten Stock sind weitere Exponate in der Neuen Schatzkammer ausgestellt.

Auch die Dresdner Frauenkirche wurde von 1992 bis 2005 neu erbaut und gilt als pachtvolles Barockzeugniss der evangelisch-lutherischen Kirche. Der Sakralbau ist der größte Sandsteinbau der Welt und besitzt eine der größten steinernen Kirchenkuppeln nördlich der Alpen.

Der Dresdner Zwinger, eine Gartenanlage mit Gebäudekomplexen, ist eines der bekanntesten Barockbauwerke Deutschlands. Das Bauensemble beherbergt heute Museen von Weltruf und ist zusätzlich Bühne für Musik- und Theaterveranstaltungen. 1709 gab der Kurfürst August der Starke das barocke Kunstwerk in Auftrag. Im zweiten Weltkrieg wurde der Zwinger fast vollständig zerstört und 1960 in Teilen wieder eröffnet.

Gleich neben dem Residenzschloss und dem Zwinger befindet sich die katholische Hofkirche. Zwischen 1738 und 1754 im Barockstil errichtet ist es der größte Kirchenbau Sachsens.

Von 1838 bis 1841 wurde durch Gottfried Semper die gleichnamige Semperoper errichtet. Am Ende des zweiten Weltkriegs wurde das Theater zerstört und ab 1977 wieder aufgebaut. Die Wiedereröffnung erfolgte 1985. Heute gilt die Semperoper als eines der schönsten Opernhäuser der Welt.

In Dresden gibt es weit mehr als Barock und den Sehenswürdigkeiten zwischen dem Zwinger und den Brühlschen Terrassen. Eines der markantesten Bauwerke ist das zu Beginn des vorigen Jahrhunderts errichtete Fabrikgebäude des Zigarettenfabrikanten Huge Zietz. Das Gebäude mit dem Namen „Yenidze“ ist neben der Frauenkirche, Semperoper und Zwinger eines der markantesten Gebäude von Dresden.

Über 2000 Tiere leben im Dresdner Zoo. Der Tierpark ist eingebettet im Großen Garten. Ebenfalls am Rande des Großen Gartens befindet sich die Gläserne Manufaktur welche in den Jahren von 2002 bis 2006 von VW erbaut wurde.

Das „Blaue Wunder“ verdankt ihren Namen der kühnen Stahlfachwerkkonstruktion und dem hellblauen Anstrich. Die beinahe im zweiten Weltkrieg gesprengte Brücke heißt regulär Loschwitzer Brücke und verbindet Loschwitz und Blasewitz. Vom Blauen Wunder kommend in nördlicher Richtung hat man von den Elbschlössern einen beeindruckenden Blick auf die eindrucksvolle Elblandschaft.

Es gibt viel zu entdecken bei einer Klassenfahrt in Dresden. Der Goldene Reiter in der Neustadt, Panometer oder das Hygiene Museum sind weitere Attraktionen in der Sächsischen Landeshauptstadt. Vielleicht denken Sie bei einem Besuch in Dresden an die Worte von Johann Joachim Winkelmann: „Dresden – hier wurde die Schönheit erfunden…  … in zartesten Farben und märchenhaftem Licht“.

Zurück

© 2019 KB-Reisedienst GmbH
Es werden notwendige Cookies, Google Maps, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.