Rumänien - 10 Tage

Vorschlag für eine 10-tägige Studienreise für Erwachsene nach Rumänien

Stellen Sie sich Ihre Reise (Hotels, Zusatzleistungen) individuell zusammen, oder fragen Sie eines unserer fertigen Angebotspakete an.

ANGEBOTS-PAKETE

Flugreise

  • 9x Übernachtung in 3- und 4-Sterne-Hotels
  • 9x Frühstücksbuffet
  • 9x Abendessen
  • Direktflüge Deutschland-Bukarest-Deutschland
  • Reisebus lt. Programm
  • Reiseleitung lt. Programm
  • Führungen lt. Programm
  • Eintritte lt. Programm
  • Sicherungsschein
Preis ab € 1190,00 pro Person

Programmvorschlag für Ihre Studienreise nach Rumänien - 10 Tage

1. Tag: Bukarest - Hermannstadt
Ankunft in Bukarest. Begrüßung durch die rumänische Reiseleitung am Flughafen. Fahrt nach Hermannstadt/Sibiu. Übernachtung in Hermannstadt/Sibiu.
2. Tag: Hermannstadt
Hermannstadt wurde im 13. Jahrhundert gegründet und war bis im 19. Jahrhundert der politische, wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt der Siebenbürger Sachsen. Heute werden Sie einen Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt mit Lügnerbrücke, orthodoxer Kirche und der gotischen Marienkirche aus dem 14. und 15. Jahrhundert unternehmen und das Brukenthal-Museum, eines der ältesten Museen Europas, besuchen. Danach haben Sie Zeit, um die Stadt alleine zu erkunden. Übernachtung in Hermannstadt.
3. Tag: Hermannstadt - Michelsberg - Heltau - Hermannstadt
Nach dem Frühstück Fahrt nach Michelsberg zur Besichtigung der Kirche und der Michelsberger Burg. Weiterfahrt nach Heltau, eine kleine Stadt, die 1323 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Etwa um 1300 wurde die steinerne Kreuzkirche im romanischen Stil erbaut und der Heiligen Walburga geweiht. 1425 erhielt Heltau die erste Turmuhr Siebenbürgens. Die Kirche ist von zwei Ringmauern umgeben, wobei der innere Ring die Vorratskammern barg. Rückfahrt nach Hermannstadt und freie Zeit zur Verfügung. Übernachtung in Hermannstadt.
4. Tag: Hermannstadt - Wurmloch - Biertälm - Schäßburg
Nach dem Frühstück Fahrt nach Wurmloch/Valea Viilor zur Besichtigung der evangelischen Kirche, eine der repräsentativsten Wehrkirchen in Südsiebenbürgen die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Weiterfahrt über Mediasch/Medias nach Biertälm/Biertan mit Besichtigung der befestigten Kirche, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der kirchliche Verteidigungskomplex wurde Ende des 15. Jahrhunderts im spätgotischen Stil gebaut und enthält spezifische Elemente aus der Renaissance. Biertälm war bis Mitte des 19. Jahrhunderts Sitz des evangelisch-lutherischen Bischofs. Weiterfahrt nach Schäßburg/Sighisoara, eine der bekanntesten mittelalterlichen Städte Siebenbürgens. Die Ende des 12. Jahrhunderts von den deutschen Kolonisten gegründete Stadt liegt inmitten des deutschen Siedlungsgebietes in Siebenbürgen, ihr fast vollständig erhaltener mittelalterlicher Altstadtkomplex mit sieben Wehrtürmen und rund 150 Wohnhäusern ist das einzig erhaltene Ensemble dieser Art in Siebenbürgen und gehört zum UNESCO–Weltkulturerbe. Übernachtung in Schäßburg/Sighisoara.
5. Tag: Schässburg
Nach dem Frühstück Stadtrundgang durch Schäßburg. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung.
6. Tag: Sighisoara - Lacu Rosu - Bicaz – Gura Humorului
Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Piatra Neamt. Bewundern Sie die wunderschöne Landschaft der Ostkarpaten. Übernachtung in Gura Humorului.
7. Tag: Gura Humorului - Klöster
Nach dem Frühstück Fahrt zur Besichtigung des 1532 gestifteten Klosters Moldovita. Inmitten von Tannenwäldern und Bergwiesen gelegen, beeindruckt das Kloster durch die von anonymen Malern geschaffenen Außenwandmalereien. Besichtigung des Klosters Sucevita, ein von einer Fürstenfamilie gegründete Nonnenkloster aus dem späten 16. Jahrhundert, welches durch seine Wehrmauern an die siebenbürgische Kirchenburgen erinnert. Besichtigung des Klosters Voronet, der "Sixtinischen Kapelle des Orients". Der malerische Bilderbogen von 1547 im Kloster Voronet zeigt den Triumph der christlichen Idee und beeindruckt durch das feine Blau der Bilder. Übernachtung in Bucovina Gura Humorului.
8. Tag: Gura Humorului - Honigberg - Tartlau - Kronstadt
Nach dem Frühstück Fahrt durch den Oituz-Pass nach Kronstadt, der Hauptstadt des Burzenlandes, die vom Deutschen Ritterorden gegründet wurde. Unterwegs Besichtigung der zwei Kirchenburgen Tartlau (Prejmer) und Honigberg (Harman). In Tartlau besuchen Sie die mächtige Kirchenburg aus dem 13. Jahrhundert mit 12 m hohen Befestigungsmauern und über 200 Wohnkammern im Inneren der Anlage. Anschließend kurze panoramische Stadtrundfahrt durch Kronstadt. Übernachtung in Kronstadt.
9. Tag: Kronstadt – Sinaia - Törzburg - Kronstadt
Heute besichtigen Sie die evangelische "Schwarze Kirche", bedeutendes geschichtliches Bauwerk und markantes Wahrzeichen Kronstadts. Die Kirche ist die größte gotische Kirche im südosteuropäischen Raum, ihr Name bezieht sich auf die Schwärzung der Mauern durch den großen Stadtbrand im Jahre 1689. Spazieren Sie über den Rathausplatz und lassen Sie sich von der Atmosphäre dieser wahrlich außergewöhnlichen Stadt verführen. Fahrt nach Sinaia zur Besichtigung des Peles Schlosses, die Sommerresidenz des ehemaligen rumänischen Königs Karl I. von Hohenzollern-Sigmaringen. Danach Fahrt nach Bran/Törzburg zur Besichtigung des Bran Schlosses. Den Sagen nach hat hier Graf Dracula gelebt. Übernachtung in Kronstadt.
10. Tag: Kronstadt-Bukarest
Nach dem Frühstück Fahrt nach Bukarest, der Hauptstadt Rumäniens. Transfer zum Flughafen.
Unsere Programmvorschläge sind variabel!
Unsere Beispielprogramme sind als Vorschläge und Ideen zu verstehen. Natürlich können wir jedes Reiseprogramm gerne Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen anpassen.
Klaus Schreiner Kontakt

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Mit unseren 35 Jahren Erfahrung finden wir sicher das richtige Angebot für Sie.

Tel. 08031 / 80665-0

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern!

Zurück

Mit KB-Reisedienst wohin man will

Begonnen hatte bei KB-Reisedienst alles mit der Organisation von Reisen nach Osteuropa. Das war zu einer Zeit, als die östlichen Reiseziele noch nicht auf jeder Agenda standen. Heute umfasst unser Angebot nicht nur Prag, Budapest, Krakau oder andere osteuropäische Metropolen. Für ganz Europa inklusive Istanbul und Kleinasien werden Unterkünfte und Hotels sorgfältig ausgewählt und in Ihr Reiseprogramm individuell eingebunden. Ganz nach unserem Motto: „Reisen bildet und verbindet“.

 

Die Organisation einer Klassenfahrt ist Zusatzaufwand

Der Alltag an einer Schule fordert viel Kraft, gute Strategien und eine hohe Flexibilität. Den Lehrern und Lehrerinnen bleibt wenig Zeit für zusätzliche Aufgaben, wie z. B. der Koordinierung von Klassenfahrten und Schülerreisen. Egal ob mit den Schülern und Schülerinnen nach Prag, Rom, Berlin oder zu einem anderen Ziel verreist wird: Die umfangreichen Organisationsaufgaben für eine Klassenfahrt bleiben immer dieselben. Zuerst geht es um die Wahl eines interessanten Reiseziels. Oft überlegen sich Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen gemeinsam, welche Stadt oder welche Provinz in Frage kommt. Berlin, Dresden, Hamburg oder soll es ein Ziel im Ausland wie Paris, Amsterdam oder die Toskana sein? Die Auswahl ist groß. Und wenn das Reiseziel festgelegt ist? Dann geht die umfangreiche Planung los; Angebote für das Verkehrsmittel und die Unterkunft werden eingeholt. Die Eltern werden informiert und das attraktivste Reiseangebot wird gebucht. Vieles gibt es zu klären und zu bedenken bei der Planung einer Klassenfahrt oder Schülerreise. Bei KB-Reisedienst werden Sie immer ein offenes Ohr zu allen Fragen rund um Reiseziele und der Organisation von Klassenfahrten finden.

 

Lehrkräfte und Schule bestimmen den Ablauf

Viele Faktoren sind wichtig, damit Ihre Schülerreise und Klassenfahrt gut gelingt: das richtige Verkehrsmittel im Bezug auf die Gruppengröße, die Unterkunft in Wunschlage und ein informatives Fachprogramm mit genügend Freizeit für die Schüler und Schülerinnen. Das alles erfordert Fingerspitzengefühl und viel Fachkenntnis über das Reiseziel im In- oder Ausland. Welche Ausweispapiere sind nötig, um in das jeweilige Land einreisen zu dürfen? Welche Ausstattung bietet das Hotel oder die Jugendunterkunft? Wie soll die Stadtführung am besten organisiert werden? Welche Museen, Schlösser und andere Sehenswürdigkeiten werden besichtigt? Gibt es spezielle Angebote und Touren, die auf Schüler und Schülerinnen zugeschnitten sind? Welche Besichtigung passt besonders gut zum aktuellen Lehrstoff in der Schule? Und auch ganz praktische Überlegungen sind wichtig. Soll es Halbpension sein im Hotel, vielleicht auch ein Abendessen in einem Restaurant mit landestypischer Küche? Oder möchten Sie nur Übernachtung/Frühstück buchen, um vor Ort flexibel zu sein? Ganz nach Ihren Wünschen planen wir die gesamte Schülerreise und geben dabei gerne nützliche Tipps.

 

Klassenfahrten erfordern viel Detailarbeit

Kann der Reisebus das Schloss, die Burg oder das Museum direkt anfahren oder ist ein öffentliches Verkehrsmittel die bessere Wahl? Welche Möglichkeiten für den Flughafentransfer bestehen bei Flugreisen? Sind die Zeitspannen für den Umstieg bei Bahnreisen ausreichend bemessen und ist der richtige Ausstiegsbahnhof in Großstädten gewählt? Sind Mehrtagestickets oder Einzelfahrscheine für den ÖPNV preisgünstiger, um alle wichtigen Sehenswürdigkeiten gut zu erreichen? Weiter geht es mit der passenden Verpflegung. Welche Vorteile hat die Buchung der Halbpension? Gibt es Vegetarier, Veganer oder Schüler mit Allergien in der Klasse? Haben alle Schüler und Schülerinnen gültige Ausweispapiere für die Reise? Viele Fragen ergeben sich während der Organisation einer Klassenfahrt. Es bewahrheitet sich die alte Weisheit: „Der Teufel steckt im Detail“! Damit die Detailarbeit für Ihre Schülerreise nicht zur Schwerstarbeit wird, übernehmen wir für Sie die komplette Planung von der Abfahrt an der Schule bis zur Rückankunft an Ihrer Schule.

 

Über 35 Jahre Berufserfahrung

Als Spezialreiseveranstalter für Klassenfahrten und Schülerreisen verfügen wir über 35 Jahre Berufserfahrung. Exkursionen, Stadtführungen, Aktivangebote und Zeit zur Erholung sind wichtige Eckpunkte, um dem pädagogischen Bildungsauftrag einer Klassenfahrt nachzukommen. „Reisen bildet“ ist eine Aussage von Johann Wolfgang von Goethe. Diese rund 200 Jahre alte Feststellung hat nichts von ihrer Aktualität verloren. KB-Reisedienst möchte das Zitat im pädagogischen Sinn noch erweitern: „Reisen bildet und verbindet“. Klassenfahrten sollen für Schüler und Schülerinnen ihre Bildung, den Zusammenhalt in der Klasse und das Interesse an anderen Städten, Ländern und Kulturen fördern. Dies ist unsere Zielsetzung bei der Organisation Ihrer Klassenfahrt. Unsere engagierten Mitarbeiter haben jahrelange Erfahrung mit Schülerreisen aller Art. Dabei gilt es aber auch, sich den Änderungen und neuen Gegebenheiten in den einzelnen Reisezielen laufend anzupassen. Es ist unser Anspruch, die jahrelange Erfahrung einzubringen, aber auch offen und flexibel auf Neues zu reagieren. Viele Lehrer und Lehrerinnen sind inzwischen zu treuen Stammkunden geworden, die in regelmäßigen Abständen ihre Klassenfahrten und Schülerreisen bei uns buchen. Das freut uns sehr und ist natürlich Motivation, die gute Qualität der Schülerreisen jederzeit zu erhalten. Auch neue Kunden kommen auf uns zu und erkundigen sich nach Angeboten für die nächste Schülerreise. Wir bleiben am Ball, um jede einzelne Klassenfahrt zu einem schönen Erlebnis zu machen, das bei Schülern und Lehrkräften lange in bester Erinnerung bleibt.

© 2020 KB-Reisedienst GmbH
Es werden notwendige Cookies, Google Maps, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.