Gardasee

Klassenfahrten Gardasee - Natur und Kultur in all seiner Vielfalt

Stellen Sie sich Ihre Reise (Hotels, Zusatzleistungen) individuell zusammen, oder fragen Sie eines unserer fertigen Angebotspakete an.

HOTELS – Haben Sie bereits einen Hotelwunsch?
Gardasee, Hotel Rivus - Außenansicht

3*** - Hotel Rivus

Sehr schönes und gut gelegenes 3-Sterne-Hotel in Peschiera del Garda. Die Unterkunft ist ideal gelegen für Busgruppen. 1 km von der Autobahn, 4 km von Gardaland entfernt, 20 km nach Verona. Alle Zimmer sind mit Balkon, Dusche/WC, Klimaanlage, LCD-TV, Telefon, Tresor, Föhn und W-LAN ausgestattet.

3***-Hotel Centro Turistico Gardesano

3-Sterne-Hotel zwischen Gardasee und Verona mit Restaurant, Bar, Aufenthaltsräume und Garten mit Schwimmbad. Zimmer mit Dusche/WC und Balkon.

3***-Hotel San Vito di Negrar

Modernes 3-Sterne-Hotel zwischen Gardasee und Verona. Zimmer mit Dusche/WC, Telefon und TV. Restaurant, Bar, Aufenthaltsraum, Parkplatz und Garten mit Schwimmbad sind vorhanden.

3***-Hotel Residence Holiday in Sirmione

Schönes 3-Sterne-Hotel in Sirmione, nur wenige Meter vom Ufer des Gardasees entfernt. Die Unterkunft bietet einen großzügigen Garten, Schwimmbad, Tischtennis, Kicker, Bar und Parkplatz. Zimmer mit Bad oder Dusche/WC; Balkon oder Terrasse, Klimaanlage, Fön, Telefon und TV.

Camping San Benedetto

Ferienanlage inmitten der Natur, direkt am Südufer des Gardasees mit eigenem Strand, Pool, Spielplatz, Restaurant und Pizzeria. Unterbringung in Mobile Homes mit Dusche/WC, Klimaanlage und TV.

Camping Cisano

Schöne Campinganlage zwischen Lazise und Bardolino, direkt am See und an der neu angelegten Promenade. Zur Anlage gehören Schwimmbad, privater Strand, Supermarkt, Sportmöglichkeiten u.v.m. Unterbringung in Mobile Homes, Bungalows oder Gästezimmern.

ZUSATZLEISTUNGEN – Gibt es bereits bestimmte Programm-Wünsche?

 PDF-Download
  • Alle
  • Führungen
  • Museen
  • Exkursionen
  • Sportliches
  • Betriebsbesichtigungen
  • Unterhaltung
  • Schifffahrten
  • Sonstiges

Stadtführung Highlights Verona

Wer am Gardasee ist, sollte unbedingt einen Ausflug nach Verona einplanen. Die geschichtsträchtige Stadt ist nicht weit vom Gardasee entfernt und allein schon wegen der mächtigen römischen Arena einen Besuch wert. Nicht zu vergessen ist das Haus der Julia in der Via Capello, vor dem einst Romeo schmachtete.
  • Gruppenführung: ab € 125,00

Stadtführung Highlights Venedig

Die Schönheit dieser Inselstadt genießen Jahr für Jahr mehr als 12 Millionen Besucher. Den Flair Venedigs erlebt man am besten bei einer Bootsfahrt auf dem Canale Grande, vorbei an den Palastfassaden und der Rialto-Brücke bis hin zum Markusplatz. Lohnenswert ist auch, sich von den Touristenmassen am Dogenpalast zu entfernen und die kleinen verwinkelten Gassen zu erkunden.
  • Gruppenführung ab € 185,00

Stadtführung Highlights Padua

Padua ist nicht nur für seine renommierte Universität sondern vor allem als Wirkungsstätte des heiligen Antonius bekannt. Bei einer Führung wandeln Sie auf den Spuren des Mittelalters und besichtigen die imposanten historischen Gebäude. Gerne reservieren wir auch einen Besichtigungstermin im historischen Hörsaal der Universität.
  • Gruppenführung ab € 125,00

Sirmione und die Grotten des Catull

Über vier Kilometer erstreckt sich die Halbinsel mit dem Ort Sirmione in den Gardasee. Am Ende der Halbinsel liegen die Ruinen einer Römervilla, die „Grotten des Catull“. Am Eingang des Areals findet man heute außerdem ein Antiquarium mit Mosaiken und Fresken.
  • Gruppenführung ab € 125,00
  • Eintritt für Schüler: gratis

Tridentum: das antike Trient

Gegen Mitte des 1. Jh. v.Chr. gründeten die Römer die Stadt Tridentum. Archäologische Ausgrabungen wurden an verschiedene Stellen im heutigen Trient durchgeführt. Das interessanteste Areal befindet sich direkt im Herzen der Stadt und ist mit 1.700 m² gleichzeitig das größte Untersuchungsgebiet.
  • Eintritt für Schüler: ab € 2,50

Panoramaweg von Busatte nach Tempesta

Auf gut gesicherten Eisentreppen mit hohem Geländer führt dieser Wanderweg vorbei an bizarren Felsformationen auf bis zu 100 m Höhe über dem Gardasee. Er befindet sich am Ostufer des Sees, südlich von Torbole. Eine Erlebniswanderung mit atemberaubendem Ausblick!
  • Wanderführer: € 250,00

Wanderung auf der ehemaligen Ponalestraße

Die zweistündigie Wanderung auf der alten Ponalestraße vom Ledrotal hinab nach Riva del Garda bietet auf fast der gesamten Strecke einen fantastischen Blick über den nördlichen Gardasee. Start ist direkt am Ende eines 5 km langen Tunnels, welcher das Ledrotal mit Riva del Garda verbindet. Gewandert wird auf der alten Verbindungsstraße direkt an den Felswänden des Sees. Die Wanderung erfolgt auf gut ausgebauten Wegen. Früher handelte es sich um eine Teerstraße – vor 20 Jahren wurde die Straße renaturalisiert.

Klettern

Gerne vermitteln wir auch Führer für Kletter- oder Klettersteigtouren. Allerdings handelt es sich hier um Bergsteigen in alpinem Gelände, das i. d. R. für Schulklassen nicht geeignet ist. Für Klettersteige und Klettertouren per Seil bedarf es an Erfahrung und Vorkenntnisse. Generell gilt: Der Langsamste einer Gruppe bestimmt das Tempo. Eine gute Grundkondition und Schwindelfreiheit jedes Einzelnen sind Voraussetzung für eine gelungene Tour.

Windsurfen

Ob Riva del Garda, Torbole, Malcesine oder Brenzone, Surfschulen befinden sich am gesamten Ostufer des Sees. Surfbrett, Rigg und die Sicherheitsausrüstung wird dabei durch die Surfschule gestellt. Zunächst wird das nötige theoretische Wissen vermittelt, ehe es praktisch auf dem Wasser angewandt wird.
  • 3-stündiger Schnupperkurs für Schüler: ab € 34,00

Stand Up Paddling

Fast alle Surfschulen haben sich mittlerweile mit Stand Up Paddling-Brettern ausgestattet. Es ist leicht zu erlernen und die Schüler werden schon nach kurzer Zeit und mit viel Spaß erste Erfolgserlebnisse haben. Sicherheitsausrüstung wird gestellt.
  • 1 Stunde: ab € 26,00

Biken am südlichen Gardasee

Entlang des Flusses Mincio führt der Euorvelo 7 durch eine malerische Landschaft. Empfehlenswert ist die Strecke von Peschiera del Garda in Richtung Süden bis Borghetto, einem Stadtteil von Valeggio sul Mincio. Fahrradhelme sind nur begrenzt vorhanden und sollten daher mitgebracht werden.
  • Fahrrad Leihgebühr für 4 Stunden: € 12,00

Montebaldo

Am Ostufer des Sees befindet sich der 2.218 Meter hohe Montebaldo. Mit einer Gondelbahn gelangen Sie bis auf 1.760 Meter. Dort erwartet Sie nicht nur ein grandioses Panorama und herrliche Natur, sondern auch ein botanischer Garten mit rund 600 verschiedenen Alpenblumen.
  • Berg- und Talfahrt: ab € 11,00

Gardaland

Spaß und Entspannung finden Sie im Freizeitpark Gardaland. Der Park liegt ca. 3 km von Peschiera entfernt und ist von Ende März bis 1. November täglich ab 9.00 Uhr geöffnet.
  • Schülerpreis: ab € 24,00

Canevaworld Aquapark

Ein nasser Spaß ist in dieser großzügig angelegten Anlage garantiert! Zu finden ist sie in der Nähe von Lazise. Der Aquapark bietet ein unvergessliches Abenteuer im und auf dem Wasser für Groß und Klein. Entdecken auch Sie eine neue Dimension von Wasser und Fun.
  • Eintritt für Schüler: ab € 19,00

Cavour Wasserpark

Der Wasserpark Parco Acquatico Cavour befindet sich im Süden des Gardasee in Valeggio sul Mincio. Die weitläufige mit zahlreichen Pflanzen und Palmen ausgestattete Freizeit- und Badeanlage ist in die Bereiche Spiaggia Mare, Paradise Island, Water Lagon, Magic Sand und die Veranstaltungsfläche Camillo Show aufgeteilt. In diesen Themenbereichen bietet der Park seinen Gästen verschiedene Erlebnisbecken, Wasserrutschen und Wasseraktivitäten.
  • Gruppenpreis pro Person: ab € 15,00

Sea Life Aquarium

Entdecken Sie die Unterwasserwelt unserer Seen und Ozeane. Die Ausstellung ist thematisch gegliedert; natürliche Lebensräume wurden in einzelnen Aquarien rekonstruiert. Hier begegnen Sie Seepferdchen und Korallen ebenso wie Rochen und Haien.
  • Schülerpreis: ab € 6,50

Botanischer Garten André Heller

Auf rund 10.000 Quadratmetern sind exotische Pflanzenarten aus der ganzen Welt zu sehen, von den Alpen zum Himalaya, von Mato Grosso bis Neuseeland, von Japan bis Australien, Kanada oder Afrika.
  • Eintritt: ab € 10,00

Parco Giardino Sigurtà

Der Parco Sigurtà in Valeggio erstreckt sich über eine Fläche von rund 600 000 m² und befindet sich 15 km südlich des Gardasees. Die private Anlage wurde im Jahr 2013 zum schönsten Park Italiens gekürt.
  • Eintritt Jugendliche: ab € 5,50

Viva Park Bussolengo

Der Safaripark wird mit dem eigenen Fahrzeug (z.B. KFZ oder Bus) durchquert. Während der Fahrt durch den Park kann man aus unmittelbarer Nähe Herden von Pflanzenfressern wie elegante Giraffen, anmutige Zebras oder Antilopen bewundern. In absoluter Sicherheit lassen sich Löwenrudel beim Ausruhen unter Bäumen und beim Herumtollen, faszinierende Geparden, Flusspferde, Nashörner und Hyänen beobachten.
  • Eintritt: ab € 9,00

d‘Annunzios „Vittoriale degli Italiani“

Vermutlich einer der verrücktesten Gärten der Welt. Gabriele d’Annunzio (1863-1938) bekam vom italienischen Staat als Schenkung das heute etwa 9 Hektar große Areal und ließ es nach seinen exzentrischen Wünschen umbauen. Die Oase im Grünen zeigt unter anderem ein Amphitheater, ein Mausoleum, Flugzeuge und ein betoniertes Schiff. Heute ist der gesamte Komplex in Staatsbesitz und öffentlich zugänglich.
  • Eintritt Schüler im Klassenverband: gratis

Opernbesuch Arena di Verona

Von Juni bis September ist in der Arena di Verona Spielzeit. Gerne reservieren wir das benötigte Kartenkontingent.
  • Karte für nicht nummerierte Plätze: ab € 27,00
  • Eintritt zur Besichtigung: € 1,00

Weinprobe

Alkohol ist zwar nicht unbedingt schülergerecht, aber die ausgeschenkten Mengen bei einer Weinprobe sind sehr gering. Bei der Besichtigung eines Weinguts erhalten Ihre Schüler Einblicke in die Geheimnisse der Weinherstellung.
  • 3 Weinsorten mit kleinem Imbiss: ab € 8,00

Besichtigung einer Ölmühle

Dank des milden Klimas werden hier bereits seit der Antike Oliven angebaut und Öl daraus gewonnen. Einen umfassenden Einblick in die Herstellung von Olivenöl bekommt man bei einem Besuch einer Ölmühle.
  • Besuch inkl. kleiner Verköstigung: ab € 5,50

Schifffahrt auf dem Gardasee mit Linienbooten

An beiden Uferstraßen östlich und westlich des Sees sind malerische Orte mit mittelalterlichen Burgen und engen Gässchen zu sehen. Unbedingt empfehlenswert ist ein Halt in Sirmione mit Besichtigung der Burg, der Grotten des Catull und der Kirche Santa Maria Maggiore. Weitere Aufenthalte können z. B. in Garda, Riva, Limone oder Malcesine eingeplant werden. Nachfolgend einige Beispiele. Preise jeweils für die einfache Strecke. Weitere Verbindungen auf Anfrage. Empfehlenswert ist eine Kombination aus Schiff und Reisebus. Z.B. morgens mit dem Bus zum jeweiligen Ort und nachmittags mit dem Schiff zurück. Gerne informieren wir Sie über Ihre Wunschverbindung.
  • Peschiera - Bardolino ab € 3,60
  • Peschiera - Sirmione ab € 3,30
  • Peschiera - Lazise ab € 3,30
  • Salo - Sirmione ab € 5,90
  • Salo - Desenzano ab € 5,90
  • Riva - Malcesine ab € 5,90
  • Riva - Sirmione ab € 7,80
  • Riva - Limone ab € 3,30
  • Torbole - Malcesine ab € 5,90
  • Torbole - Sirmione ab € 7,80
  • Torbole - Limone ab € 3,30

ANGEBOTS-PAKETE– oder möchten Sie ein fertiges Paket anfragen?

Busreise

  • 4x Übernachtung
  • 4x Frühstücksbuffet
  • 4x Abendessen
  • alle Zimmer mit Dusche/WC
  • Bettwäsche
  • 5 Tage komfortabler Fernreisebus
  • alle Ausflugskilometer vor Ort
  • ½-tägige Stadtrundfahrt oder Führung
  • Freiplatzregelung nach Kundenwunsch
  • 24 Stunden Notruf
Preis ab € 219,00 pro Person

Programmvorschlag für Ihre Klassenfahrt zum Gardasee

1. Tag: Anreise
Je nach Abfahrtsort erreichen Sie am frühen Nachmittag oder gegen Abend Ihre Unterkunft am Gardasee. Falls die Zeit reicht, brechen Sie nach dem Bezug der Zimmer zu einer Besichtigung von Sirmione, Bardolino oder eines der anderen bezaubernden Orte am Gardasee auf.
2. Tag: Städte und Orte am See
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Gardaseerundfahrt, um die schönsten und interessantesten Plätze näher kennen zu lernen. Lohnenswert ist z. B. ein Aufenthalt in Sirmione mit Besichtigung der Scaligerburg oder in Lazise; die kleine Hafenanlage gehört zu den schönsten am See. Auf Wunsch können Sie einen Teil der Strecke per Boot zurück legen, z. B. von Salò nach Sirmione.
3. Tag: Verona und Gardaland
Wer am Gardasee ist, sollte unbedingt einen Ausflug nach Verona einplanen. Die geschichtsträchtige Stadt ist nicht weit vom Gardasee entfernt und allein schon wegen der mächtigen römischen Arena einen Besuch wert. Nicht zu vergessen ist das Haus der Julia in der Via Capello, vor dem einst Romeo schmachtete. Spaß und Entspannung finden Sie anschließend im Freizeitpark Gardaland. Der Park liegt ca. 3 km von Peschiera del Garda entfernt und ist von Ende März bis 1. November ab 9.00 Uhr geöffnet.
4. Tag: Venedig
Die Schönheit dieser Inselstadt genießen Jahr für Jahr mehr als 12 Millionen Besucher. Den Flair Venedigs erlebt man am besten bei einer Bootsfahrt auf dem Canale Grande, vorbei an den Palastfassaden und der Rialto-Brücke bis hin zum Markusplatz. Lohnenswert ist auch, sich von den Touristenmassen am Dogenpalast zu entfernen und die kleinen verwinkelten Gassen zu erkunden.
5. Tag: Heimreise
Wenn Sie gleich nach dem Frühstück in Richtung Heimat fahren, bleibt vielleicht Zeit für einen Halt in Trient, Bozen oder Innsbruck.
Noch mehr Programmtipps erhalten Sie unter "Zusatzleistungen"!
Beachten Sie bitte auch den Bereich „Zusatzleistungen“ (gleich unter der Hotelauswahl) auf dieser Seite. Er enthält viele weitere und nützliche Tipps für die Programmgestaltung Ihrer Klassenfahrt zum Gardasee.
Klaus Schreiner Kontakt

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Mit unseren 35 Jahren Erfahrung finden wir sicher das richtige Angebot für Sie.

Tel. 08031 / 80665-0

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern!

Gardasee Highlights

Der Traum vom Süden, vom „Land, in dem die Zitronen blühen“, hat bei vielen Mittel- und Nordeuropäern Tradition und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Vom Norden her kommend, ist der Gardasee eines der ersten Ziele, das die Erfüllung dieses Traumes verspricht. Dafür sprechen vor allem das milde, mediterrane Klima und die traumhafte Lage inmitten wilder Berge, sanfter Hügellandschaften mit Weinbergen und Olivenhainen, aber auch die malerischen Ortschaften rings um den See. Dabei ist der „Lago di Garda“ nicht nur etwas für Sportler, Sonnenanbeter und Erholungssuchende. Der See ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in kulturträchtige Städte wie Verona, Brescia oder sogar Venedig. Gerade diese Mischung aus Kultur, Natur und abwechslungsreichen Landschaften macht den Gardasee zu einem idealen Reiseziel für Schülerreisen und Klassenfahrten.

Geschichte und Geographie des Gardasees

Italiens größter See liegt malerisch zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Er entstand vor 10 000 Jahren während der letzten Eiszeit und verdankt sein Erscheinungsbild vermutlich einem Etschgletscher. Die Maße des Gardasees sind beeindruckend: Bei 52 km Länge und bis zu 17 km Breite beträgt die gesamte Oberfläche rund 370 km². 346 Meter misst die tiefste Stelle und für den ca. 160 km langen Weg um den See benötigt man vier bis fünf Stunden mit dem Auto. Erste Besiedlungen gehen auf etwa 2000 v. Chr. zurück. Im Laufe der Geschichte wechselten sich Römer, Karolinger, weitere Völker und mächtige Familien mit der Vorherrschaft über die Region ab. Dabei war der See nicht immer in der Hand von italienischen Völkerstämmen und Clans. U. a. hatten einst Napoleon oder auch die Österreicher das Sagen. Im Jahr 1861 wurde Italien ein souveräner Staat und erst seit 1919 ist der gesamte Gardasee italienisch.

Rund um den Gardasee

Bei einer Fahrt rund um den Gardasee werden Schüler und Lehrer feststellen, dass sich der Norden vom Südteil des Sees wesentlich unterscheidet. Sportliche und aktive Schülergruppen werden vor allem den Norden des Sees als Domizil wählen. Für kulturell Interessierte ist eine Unterkunft im Süden wie Bardolino oder Peschiera del Garda von Vorteil. Insbesondere, da die Fahrt nach Verona oder Brescia nicht allzu weit ist und auch größere Ausflüge, z. B. nach Venedig, möglich sind. Schülergruppen finden aber auch an der 160 km langen Wegstecke rund um den Gardasee viele interessante Sehenswürdigkeiten sowie malerische Orte, in deren Zentren die historische Baustruktur meist sehr gut enthalten ist. Sehr gut geeignet für das Reiseprogramm einer Schulgruppe oder für einen Aufenthalt während einer Rundfahrt sind z. B.

Riva del Garda
Nach Desenzano ist das von Bergen umrahmte Riva del Garda der zweitgrößte Ort am See. Längere Zeit gehörte Riva zum Königreich Österreich-Ungarn, bevor es 1919 zu Italien kam. In dem nördlich des Gardasees gelegenen Kurort fühlten sich seinerzeit schon Literaten wie Friedrich Nitzsche, Thomas Mann, Rainer Maria Rilke und Franz Kafka wohl. Sehenswert sind die Burg Rocca mit dem Stadtmuseum, die achteckige Kirche Chiesa dell’Inviolata, das Rathaus oder auch der 34 m hohe Torre Apponale, das Wahrzeichen der Stadt. Falls Zeit bleibt, empfehlen wir unseren Schülergruppen einen Abstecher zum 3 km entfernten, imposanten Wasserfall Varone.

Malcesine
Der pittoreske, am Fuße des Monte Baldo gelegene Ort hat mit der Scaligerburg eine besondere Attraktion, die für Schüler und Erwachsene interessant ist. Das Castello Scaligero liegt malerisch auf einem Felsen und bietet eine wunderbare Aussicht. Nicht von ungefähr fand die Burg schon bei unserem Dichterfürsten Goethe Gefallen, als er den Ort im Jahr 1786 besuchte. Empfehlenswert ist die Innenbesichtigung mit dem naturgeschichtlichen Museum und dem Goethe-Raum, in dem Kopien seiner Gardaseezeichnungen ausgestellt sind.

Monte Baldo
Von Malcesine aus führt die Monte-Baldo-Seilbahn bis zur Bergstation und überwindet dabei 1700 Höhenmeter. Die Sicht auf das herrliche Panorama, das man schon während der Auffahrt von den verglasten Kabinen aus genießen kann, ist sicher ein unvergessliches Erlebnis für Lehrer und Schüler auf Klassenfahrt.

Bardolino
Der größte Ort der sog. Olivenriviera, die sich von Torri del Benaco über Garda, Bardolino und Lazise bis Peschiera erstreckt, ist auch der bekannteste. Bereits zur Bronzezeit war dieser Landstrich bewohnt und es gab auch eine römische Siedlung. Dass der Ort einiges zu bieten hat, zeigen die zahlreichen Besucher und Touristen. Hier gibt es sowohl ein Museum für Olivenöl als auch eines für Wein; in beiden erfahren Lehrer und Schüler Interessantes über die Herstellung. Beliebt ist das Flanieren durch die Altstadtgassen und auf der Piazza Giacomo Matteotti, dem Hauptplatz Bardolinos. Die kleine Kirche San Severo ist romanischen Ursprungs und verfügt über schöne, weitgehend erhaltene Fresken aus dem 12. Jh.

Lazise
Das Besondere am Städtchen Lazise ist die autofreie mittelalterliche Altstadt, die fast vollständig von der Stadtmauer aus dem 14. Jh. umrundet wird. Reizvoll ist, dass sich Teile der historischen Altstadt um die schöne Hafenanlage gruppieren. Direkt am Hafen befindet sich z. B. auch die Kirche San Nicolò aus dem 12. Jh. mit ihren sehenswerten Fresken.

Sirmione
Unbedingt besuchen sollten Schülergruppen die auf einer Halbinsel des Südufers gelegene Stadt Sirmione. Durch einen Wassergraben ist die Altstadt zu einer Insel geworden und somit auch Fußgängerzone. Durch eine Thermalquelle galt Sirmione schon in der Römerzeit als Heilbad und noch heute ist es ein Kurort. Wichtigste Sehenswürdigkeiten sind die Grotta di Catullo und die Rocca Scaligera. Die Villa, genannt Grotta di Catullo, ist an einem der schönsten Orte des Gardasees errichtet. Vom Turm der Scaligerburg Rocca Scaligera können Lehrer und Schüler einen wunderbaren Blick auf die Altstadt genießen.

Giardino Botanico André Heller
Nicht nur botanisch interessierten Schülergruppen empfiehlt sich ein Besuch des in Gardone Riviera gelegenen Botanischen Gartens von André Heller. Zum einen gibt es heimische und exotische Pflanzen in einer künstlich angelegten Landschaft zu bewundern, zum anderen sorgen diverse Skulpturen für Kurzweil auf dem Weg durch die Gärten.

Salò
Das Städtchen Salò verfügt über den einzigen Dom am Gardasee, das schönste Jugendstilgebäude (Hotel Laurin) und v. a. auch die längste Uferpromenade. Diese ist fast 3 km lang und bietet einen faszinierenden Blick auf den See.

Ausflüge in die Umgebung

Das Programm einer Klassenfahrt an den Gardasee beinhaltet i. d. R. einen Tagesausflug in die nähere oder etwas weitere Umgebung. Als beliebtestes Ziel ist Verona zu nennen; die Stadt ist nur 25 km vom Gardasee entfernt. Die Arena di Verona ist ein Muss für alle Besucher – am schönsten lässt sich diese natürlich mit einer Opernvorführung erleben. Für Schülergruppen gibt es spezielle Preise. Von der Arena aus können Lehrer und Schüler gut starten, um die Altstadt mit dem Castelvecchio, der Kirche San Zeno Maggiore, der Piazza Bra oder dem berühmten „Haus der Julia“ zu erkunden.

Etwas weiter entfernt, aber gut machbar, ist ein Ausflug nach Venedig. Die weltberühmte Lagunenstadt zieht ihre zahlreichen Besucher in ihren Bann und gehört natürlich zu den beliebtesten Reisezielen weltweit. Wir empfehlen, eine für Schülergruppen geeignete Stadtführung zu buchen.

Interessant ist auch die schöne Stadt Trento nördlich des Gardasees mit ihrem Museo delle Scienze MuSe“, dem modernsten naturwissenschaftlichen Museum Italiens.

Auch die im Südwesten gelegene Stadt Brescia lohnt einen Besuch. Die lombardische Provinzhauptstadt punktet bei Schülergruppen mit ihren historischen Bauwerken, Kunstschätzen, Plätzen und Palästen.

Vom südlichen Gardasee aus ebenfalls gut erreichbar ist die mittelalterliche Stadt Padua, bekannt für ihre Basilica di Sant’Antonio oder auch für ihre Universität.

Natur und Sport rund um den Gardasee

Der See ist ein Eldorado für Natur- und Sportbegeisterte Schülergruppen. Wo Berge, Hügel und See so nahe zusammenliegen, ergeben sich natürlich viele Möglichkeiten. Wenn die Regularien einer Klassenfahrt es zulassen, kommen die Fans von Wassersport und Wandern voll auf ihre Kosten. Vor allem der nördliche Teil des Gardasees lockt mit Windsurfen, Canyoning, Radfahren, Wandern und Klettern. Auch bei Schülergruppen sehr beliebt ist die Seilbahnfahrt auf die Bergstation des Monte Baldo. Von dort kann man sich auf einen der Panoramawege begeben, die verschiedene Schwierigkeitsgrade haben. Auch Rafting ist möglich, allerdings nicht am See, sondern in und um Verona. Ein unvergessliches Erlebnis für Lehrer und Schüler ist die Raftingtour auf der Etsch, die mitten durch Verona führt. Klettern geht nicht nur in „freier Natur“, sondern auch in den Hochseilgärten, z. B. dem Jungle Adventure Park oberhalb von San Zeno di Montagna.

Freizeit und Entspannung

Am Gardasee und in dessen näheren Umgebung gibt es ein großes Angebot an Freizeitparks, die natürlich bei Schülern immer gut ankommen. Beliebt ist z. B. das Gardaland, dessen Besuch sich gut auf dem Rückweg von Verona einplanen lässt. In der Nähe von Lazise befindet sich der Canevaworld Aquapark, bei Peschiera liegt der Cavour Wasserpark

Eine Schifffahrt auf dem Gardasee ist eine schöne Möglichkeit für Schüler und Erwachsene, den See und die Ortschaften aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Die vielen Linienschiffe bieten sich außerdem gut an, ganz entspannt und frei von Stau von A nach B zu kommen.

Ein interessanter Programmpunkt für Schülergruppen ist die Besichtigung eines Weinguts oder einer

Ölmühle. Vielleicht auch beides, sind doch gerade diese Produkte typisch für den Gardasee und viele Regionen Italiens. Es gibt viel zu erfahren über die Geschichte und die Herstellung. Und auch die Verkostung kommt nicht zu kurz.

Es gibt viele Möglichkeiten für die Gestaltung einer Klassenfahrt an den Gardasee. Bei der Auswahl Ihrer Programmpunkte und der Buchung von Programmleistungen sind wir gerne behilflich.

Zurück

© 2020 KB-Reisedienst GmbH
Es werden notwendige Cookies, Google Maps, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.