Klassenfahrt StraßburgStraßburg

Klassenfahrt Straßburg - Willkommen in der Hauptstadt Europas

Stellen Sie sich Ihre Reise (Hotels, Zusatzleistungen) individuell zusammen, oder fragen Sie eines unserer fertigen Angebotspakete an.

HOTELS – Haben Sie bereits einen Hotelwunsch?
Jugendherberge Kehl

Jugendherberge Kehl

Nur der Rhein trennt die Stadt von ihrem Nachbarn Straßburg. Kehl liegt in der Oberrheinischen Tiefebene am Rhein und gegenüber der sechs Kilometer entfernten Europastadt Straßburg. Die Unterkunft liegt an einem Sport- und Freizeitgelände südlich des Stadtzentrums direkt am Rhein.
Jugendherberge Parc du Rhin, Rezeption

Jugendherberge des 2 rives

Die Unterkunft ist ca. 4,5 km vom Stadtzentrum entfernt und ist ein sehr guter Ausgangspunkt für Besichtigungen in Straßburg bzw. im Elsass. Die Beherbergung erfolgt in 3-6-Bettzimmern. Zur nächsten Bushaltestelle sind es ca. 900 m.
CIARUS Straßburg Außenansicht

Hostel Ciarus

Sehr zentral gelegen – ca. 10 Minuten zu Fuß zum Straßburger Münster und 15 Fußminuten vom Bahnhof. Alle Zimmer haben Dusche/WC. Auch behindertengerechte Zimmer werden angeboten. Zum Hostel gehört ein SB-Restaurant und Seminarräume.
Europahotel Kehl, Außenansicht

3***-Europa-Hotel Kehl

Das Europa Hotel Kehl mit seinen 61 Zimmern, liegt in zentraler Lage am Ortseingang von Kehl. Es bietet kostenlosen W-LAN Internetzugang, kostenfreie Parkplätze und eine rund um die Uhr besetzte Rezeption. Das Hotel liegt ca. 10 Gehminuten vom Bahnhof Kehl und ca. 15 Gehminuten von der Rheinpromenade entfernt. Auch die Grenze zur Europastadt Straßburg befindet sich nur 600 m entfernt.
Hotel Ates, Rezeption

3***-Hotel Ates Kehl

Ein idealer Ausgangspunkt für einen Besuch in Straßburg, Elsass oder im Europapark Rust. In unmittelbarer Nähe zum Rhein und der Europabrücke gelegen erreicht man Straßburg mit dem Bus oder der Tram in ca. 15 Minuten. Der Busparkplatz ist kostenfrei.

ZUSATZLEISTUNGEN – Gibt es bereits bestimmte Programm-Wünsche?

  • Alle
  • Führungen
  • Museen
  • Religiöse Stätten
  • Geschichtliche Bauwerke
  • Exkursionen
  • Gedenkstätten
  • Schifffahrten
  • Sonstiges

Europäisches Parlament

Hier tagt das EU-Parlament in seinem imposanten Gebäude am Ufer der Ill. Rund 700 bis 800 Abgeordnete und Mitarbeiter lassen die Einwohnerzahl der Stadt in den Sitzungswochen um etwa 3.000 Menschen anwachsen. Ein Besuch im Europaparlament ist kostenlos, muss jedoch frühzeitig bei einem Abgeordneten angemeldet werden. Während des ca. 90-minütigen Besuchs besichtigen Sie mit Ihren Schülern das Parlamentsgebäude und erhalten Informationen über die Arbeit des Europäischen Parlaments.
  • Besuch nach vorheriger Anmeldung: gratis

Palais des Rohan

Palais des Rohan ist der Name des ehemaligen Schlosses der Fürstbischöfe von Straßburg. Drei Museen befinden sich in diesem Palais. Sehenswert ist auch die Gartenfront an der Ill-Terrasse.

Parc de l’Orangerie

Der schönste Park der Stadt mit Blumenbeeten, Buchen, Platanen, einem Teich und einem kleinen Zoo. In der Mitte erhebt sich ein von Napoleon errichteter Pavillon. Ein schöner Ort zum Verweilen und Entspannen.

Schifffahrt auf der Ill

Es werden zwei interessante und schöne Bootsfahrten (Programme) auf der Ill angeboten – “Strasbourg – über 20 Jahrhunderte Geschichte” sowie „Strasbourg – Große Insel”. In den Flussschiffen können Sie Audio-Führungen in 12 Sprachen nutzen.
  • Preis für Schüler: ab € 12,50

Archäologisches Museum Straßburg

Das älteste Museum Straßburgs erklärt die Geschichte Straßburgs und des Elsass von der Vorgeschichte bis ins frühe Mittelalter.
  • Eintritt für Schüler: ab € 3,00

Elsässisches Museum

Das Elsässische Museum lädt zu einem Rundgang durch mehrere alte Straßburger Stadthäuser ein, welche über Treppen und hölzerne Galerien miteinander verbunden sind. Erleben Sie Volkskunst und Volkstraditionen in besonderem Ambiente.
  • Eintritt für Schüler: ab € 3,90

Kunstgewerbemuseum

Eines der drei Museen im Palais Rohan umfasst zwei Abteilungen; einmal die Geschichte der Angewandten Kunst Straßburgs im 18. Jhd. und einmal mechanische Spielzeuge aus der Privatsammlung Tomi Ungers.
  • Eintritt für Schüler: ab € 3,90

Kupferstichkabinett

Die Sammlung grafischer Kunst umfasst ca. 150.000 Werke aus fünf Jahrhunderten aus den Bereichen bildende Kunst, Kunstgewerbe, Architektur, Geschichte, Volkskunst. Ein Besuch ist nur nach Vereinbarung möglich.
  • Eintritt frei

MAMCS – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst

Das MAMCS möchte seinen Besuchern Freude und Inspiration schenken und enthält z. B. Werke Gustave Dorés.
  • Eintritt für Schüler ab: € 6,90

Museum für bildende Kunst und Museum Oeuvre Notre-Dame

Dieses Museum bietet ein faszinierendes Panorama der Geschichte der europäischen Malerei von den Anfängen bis 1870 und zeigt Werke z. B. von Giotto, Memling, El Greco, Botticelli, Raffael, Rubens, Delacroic, Corot, Courbet und vielen mehr. Sie wollen mehr Werke mittelalterlicher und Renaissance-Kunst sehen? Dann besuchen Sie das Museum OEuvre Notre-Dame. Dieses schließt sich chronologisch an das Museum für bildende Kunst an und zeigt Werke ab 1870 bis in die Gegenwart.
  • Eintritt f. Schüler Museum für bildende Kunst: ab € 3,90
  • Eintritt f. Schüler Oeuvre Notre-Dame : ab € 3,90

Historisches Museum

Tauchen Sie ein in die Geschichte Straßburgs vom Mittelalter bis zur Gründung der europäischen Institutionen.
  • Eintritt für Schüler: ab € 3,90
  • Audioguides: kostenlos

Museum Tomi Ungerer und die Illustration

Das im Herzen Strasbourgs gelegene Museum zeigt eine Dauersammlung grafischer Kunst sowie Illustrationszeichnungen des 20. Jh. und der Gegenwart, unter anderem Originalzeichnungen der bekanntesten Kinderbücher Tomi Ungerers.
  • Eintritt für Schüler: ab € 3,90

Zoologisches Museum

Ein Ort, der das Naturerbe bewahrt und seine Sammlungen Forschern aus aller Welt zur Verfügung stellt. Verschiedene Workshops, Veranstaltungen oder Rallyes lassen die Besucher in die Region und auch ferne Länder anhand der jeweiligen Tierwelt eintauchen.
  • Eintritt für Schüler: ab € 3,90

Thomas-Kirche

In dieser im Stil elsässischer Gotik erbauten Kirche kann man im Chor das beeindruckende Mausoleum von Moritz Graf von Sachsen, ein Meisterwerk barocker Grabkunst aus dem 18. Jh., bewundern.
  • Eintritt: gratis

Straßburger Münster

Das Straßburger Liebfrauenmünster - Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg. Das Wahrzeichen der Stadt schlechthin und eine der Top-Sehenswürdigkeiten begeistert seit nunmehr über 1000 Jahren die Menschen.
  • Eintritt: gratis
  • Besichtigung Astronomischen Uhr: € 2,00 (gratis am ersten Sonntag im Monat)
  • Führung Gruppe: ab € 130,00

Kirche Saint-Pierre-le-Vieux

Setzen Sie sich in eine Bank in der Nähe des großen Kronleuchters und lassen Sie den Blick durch das kunstgeschichtlich und architektonisch bedeutende protestantische Kirchengebäude schweifen.
  • Eintritt: gratis

Chapelle Saint-Étienne – Stephanskapelle

Sie wird oft auch als Stephanskirche bezeichnet und ist eine der ältesten Sakralbauten Straßburgs.
  • Eintritt: gratis

Kirche Saint-Paul

Dieser neugotische Sakralbau befindet sich in der Neustadt, dem sogenannten „Deutschen Viertel“. Sie ist aufgrund der spektakulären Lage an der südlichen Spitze der nördlichen Straßburger Ill-Insel Sainte-Hélène inmitten der breitesten Stelle des Flusses eines der meistfotografierten Motive der Stadt. Ein Blick ins Innere lohnt wegen der beiden Orgeln und des großen Rosettenfensters mit einem Durchmesser von acht Metern.
  • Eintritt: gratis

Schokoladenmuseum „Les Secrets du Chocolat“

Lassen Sie sich auf dem Produktionsgelände der Schaal-Fabrik am Rande Straßburgs in die Genusswelt der Schokolade entführen und kreieren Sie nach einer Besichtigungstour Ihre eigene Tafel Schokolade. Workshops ergänzend zum Museumsbesuch gegen Aufpreis auf Anfrage.
  • Eintritt pro Person: ab € 1,50

Die Elsässer Weinstraße

Entdecken Sie die 8 schönsten Dörfer mit ihren Fachwerkhäusern, blumenverzierten Gassen, den Weingärten auf dieser 170 km langen Weinstraße durchs Weinbaugebiet Elsass. Sie ist eine der ältesten Touristenstraßen Frankreichs und führt Sie unter anderem durch Riquewihr, der Perle des Weingebietes, Zellenberg, dem Juwel auf einem Hügel, Mittelbergheim, mit seinen eleganten Renaissancehäusern aus rosa Stein, Andlau mit der beeindruckenden Abtei, Eguisheim, mit den besonders üppig blumenverzierten Häuschen, eines schöner als das andere, Bergheim mit seiner unversehrten Stadtmauer, Hunawihr mit seiner Wehrkirche, dem befestigten Friedhof und den soliden Winzerhäusern mit Giebeln und gepflasterten Höfen, Kaysersberg, welches 2017 von den Franzosen zum beliebtesten Dorf gewählt wurde.
  • Reiseleitung für 1 Tag pro Gruppe: € 350,00

Park von Wesserling (Parc de Wesserling)

Entdecken Sie die außergewöhnlichen Gärten von Wesserling und das Textilmuseum, welches die Geschichte der alten königlichen Manufaktur „Manufacure Royale“ erzählt und das gesamte Tal der Thur geprägt hat.
  • Eintritt für Schüler ab 20 Personen: € 4,50

Historisches Museum Mülhausen

Das Prunkstück des Kulturerbes der Stadt Mülhausen ist das Historische Museum. Im Herzen der Altstadt gelegen zeigt es die Geschichte der Stadt von der Altsteinzeit bis in die Gegenwart.
  • Eintritt: gratis

La Kunsthalle Mülhausen

Zeitgenössische Kunst erleben in La Kunsthalle Mulhouse. Die Sonderausstellungen erforschen die Kunstszene durch monografische und thematische Einladungen und unterstützen damit das Kunstschaffen.
  • Eintritt: gratis

Museum für bildende Künste in Mülhausen

Dieses in der Villa Steinbach befindliche Museum möchte einen Einblick in die Kunstgeschichte Frankreichs geben, die französische Malerei fördern und die lokalen Künstler unterstützen. Besonders beliebt sind die Sonderausstellungen und Veranstaltungen für Jung und Alt.
  • Eintritt: gratis

Elektrizitätsmuseum Mülhausen

Die Geschichte der Elektrizität von der Antike bis heute erleben mit täglicher Vorführung der „großen Sulzer-BBC-Maschine“, eines der Flaggschiffe des industriellen Erbes von Mühlhausen.
  • Eintritt: gratis

Eisenbahnmuseum Mülhausen

Kommen Sie an Bord legendärer Züge und tauchen Sie ein in die Geschichte der Eisenbahn – in Europas größtem Eisenbahnmuseum „Cité du Train“.
  • Eintritt für Schülergruppen ab 20 Personen: ab € 8,50

Automobilmuseum Mülhausen

In Mülhausen haben die berühmten Gebrüder Schlump die schönsten, schnellsten, außerordentlichsten Fahrzeuge, wie den Bugatti Royale, Rolls Royces, Ferraris in einer einzigartigen Sammlung zusammengetragen. Die „Cité de l´Automobile – Musée National – Collection Schlumpf“ ist das größte Automobilmuseum der Welt.
  • Eintritt für Schülergruppen ab 20 Personen: ab € 6,90

Unterlindenmuseum in Colmar

Museum für sakrale und lokale Geschichte und Kunst im umgebauten Dominikanerkloster aus dem 13. Jh.
  • Eintritt für Schüler: ab € 8,50
  • Jede weitere Stunde € 30,00

Mémorial Alsace Moselle Schirmeck

Die Gedenkstätte möchte die Geschichte von Elsass und Moselle insbesondere während des Zweiten Weltkrieges erklären, als beide Regionen vom Dritten Reich annektiert wurden und die extreme Gewalt des totalitären Regimes erleiden mussten. Auch versucht man zu lehren, dass Frieden und Freiheit in Europa nur möglich sind, wenn alle Europäer sich in Ihrer Vielfalt und unter Achtung der Würde eines jeden vereinen.
  • Eintritt für Schüler: ab € 7,00

KZ Natzweiler-Struthof

Das Hauptlager in Struthof ist das einzige Konzentrationslager auf heutigem französischen Boden. Es diente als Arbeitslager für die NS-Kriegsindustrie und der Durchführung medizinischer Experimente.
  • Eintritt für Schüler: ab € 1,00
  • Workshops (nur in französischer Sprache) Pauschale Euro 20,00 / Klasse

Unterlinden-Museum in Colmar

Neben archäologischen Schätzen, Malereien und Skulpturen sowie einer Sammlung kunstgewerblicher Gegenstände ist der berühmte Isenheimer Altar das Prunkstück des Museums!

ANGEBOTS-PAKETE– oder möchten Sie ein fertiges Paket anfragen?

Busreise

  • 3x Übernachtung
  • 3x Frühstück
  • 4 Tage komfortabler Fernreisebus
  • ½-tägige Stadtrundfahrt oder Führung
  • Parkgebühren inklusive
  • Freiplatzregelung nach Kundenwunsch
  • 24 Stunden Notruf
Preis ab € 148,00 pro Person

Bahnreise

  • 3x Übernachtung
  • 3x Frühstück
  • Hin- und Rückfahrt mit der Deutschen Bahn
  • ½-tägige Stadtrundfahrt oder Führung
  • Freiplatzregelung nach Kundenwunsch
  • 24 Stunden Notruf
Preis ab € 178,00 pro Person

Programmvorschlag für Ihre Klassenfahrt nach Straßburg

1. Tag: Anreise
Anreise nach Straßburg mit dem eigenen Reisebus oder mit der Deutschen Bahn. Nach der Ankunft Check In und Zeit für erste Erkundungen in der näheren Umgebung der Unterkunft. Zum Abendessen empfehlen wir „Flammkuchen satt“ z. B. in der Brasserie la Alsacienne „Le Gruber“, welche sich ganz in der Nähe des Straßburger Münsters befindet.
2. Tag: Stadtführung
Nach dem Frühstück Panoramarundfahrt mit dem Reisebus bis zu den europäischen Einrichtungen und dann weiter zu Fuß in die Altstadt. Besichtigung von „La Petite France” vom Gerberviertel bis zum Münster, einem Wunderwerk der gotischen Architektur. Nachmittags Bootsfahrt auf der Ill, anschließend Freizeit.
3. Tag: Colmar und Haut-Koenigsbourg
Fahrt nach Colmar und Besichtigung der Altstadt inkl. des Viertels „La Petite Venice” und eventuell Besuch des Unterlinden-Museums. Nachmittags Fahrt zur Haut-Koenigsbourg und Schlossbesichtigung.
4. Tag: Heimreise
Je nach Reiseroute haben Sie noch etwas Zeit für einen Abstecher zum Freizeitpark in Rust, nach Baden-Baden oder Heidelberg.
Klaus Schreiner Kontakt

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Mit unseren 35 Jahren Erfahrung finden wir sicher das richtige Angebot für Sie.

Tel. 08031 / 80665-0

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern!

Straßburg Highlights

Straßburg bietet als Grenzstadt zwischen Deutschland und Frankreich viele Möglichkeiten für eine Klassenfahrt. Kaum eine europäische Region ist so geschichtsträchtig wie das Elsass. Man findet weit mehr als Fachwerk, Gemütlichkeit und leckeres Essen. Museen, Prachtbauten, die Kathedrale Notre Dame und das Europäische Parlament sind Zeitzeugen der Vergangenheit und Gegenwart.

Entdecken Sie und Ihre Schüler auf einer Klassenfahrt Strasbourg – eine Stadt mit vielen Facetten - einerseits Metropole und andererseits Kleinstadt, sie ist Hauptstadt der Region Elsass und Präfektur des Départements Niederrhein (Bas-Rhin).

Strasbourg besticht durch multikultelle Stadtvielfalt, hier verschmelzen Geschichte und Gegenwart, die Stadt ist Sitz europäischer Institutionen und somit Symbol demokratischer Werte und Symbol Europas. Strasbourg ist jung, dynamisch, französisch, europäisch. Strasbourg ist somit ideal als Ziel für Ihre nächste Klassenreise oder Studienfahrt.

Wie alles begann

Die Geschichte Strasbourgs geht zurück auf das Jahr 12 v. Chr., als die Römer ein Militärlager auf der „Grand Ile“ namens Argentoratum errichteten und zu einem Kastell ausbauten. Dieses wurde später von Alemannen besiedelt. Auf diese geht wahrscheinlich die Namensgebung der Stadt zurück.

Der Name „Strateburgum“ bedeutet „Burg an den Heeresstraßen“, bezeugt vom Geschichtsschreiber Gregor von Tours (538-594).

Strateburgum wurde nach dem Sieg des Merowingerkönigs Chlodwig über die Alemannen ins entstehende Frankreich eingegliedert und wurde frühzeitig Bischofssitz.

Das riesige Frankenreich zerfiel allmählich.

Streitigkeiten unter den Erben Karls des Großen führten dazu, dass Strasbourg 843 zunächst zum Mittelreich Lothars, 870 dann zusammen mit dem Elsass dem Ostfränkischen Reich (später Heiliges Römisches Reich) angegliedert wurde.

Straßburg erblühte und wurde reich, vor allem wegen dem Handel. Denn Straßburg hatte eine Zeit lang alleiniges Schifffahrtsrecht auf dem Rhein zwischen Basel und Mainz.

1388 wurde eine hölzerne Brücke über den Rhein erbaut; die Handelsaktivitäten konnten dadurch stark ausgeweitet werden.

Dreißigjähriger Krieg, französische Revolution, Erster und Zweiter Weltkrieg prägten die Stadtgeschichte.

Eine neue Epoche wurde nach dem Zweiten Weltkrieg eingeleitet und Strasbourg wurde 1949 zum Standort des Europarates gewählt. Die Stadt Strasbourg wurde zum Symbol der deutsch-französischen Aussöhnung und zur „Hauptstadt Europas“ mit seinen europäischen Institutionen wie dem Europaparlament, dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte oder dem Europarat.

Strasbourg besuchen – Strasbourg entdecken – Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihre Klassenreise

Grand Ile

Strasbourg besteht aus mehreren Inseln und wird vom Fluss Ill durchquert. Die „Grande Ile“,   bekannteste Insel Strasbourgs, ist das historische Zentrum Strasbourgs und gehört seit 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier gibt es die wichtigsten Denkmäler und Sehenswürdigkeiten Strasbourgs zu entdecken. Der Start Ihrer Klassenreise sollte hier beginnen.

Straßburger Münster

Auf allen Postkarten Strasbourgs ist es zu sehen, das berühmte Wahrzeichen Strasbourgs: die berühmte Kathedrale Notre-Dame de Strasbourg.

Der Eintritt in die älteste gotische Kathedrale der Welt ist kostenlos.

Im Straßburger Münster können Schüler und Lehrer auf Klassenfahrt gleich drei architektonische Meisterwerke entdecken:

  • den zunächst höchsten Kirchenturm zur damaligen Zeit
  • die große Rosette an der Hauptfassade über dem Eingang
  • die astronomische Uhr, als berühmteste Attraktion der Stadt.

Die Mittagszeit beginnt in Straßburg um 12.30 Uhr, da die Uhr nach dem Straßburger Meridian eingestellt ist. Täglich um genau 12.30 Uhr setzt sich die Mechanik der Uhr mit den vielen Figuren in Bewegung. Die Apostel ziehen an Jesus vorüber und beim Vorübergehen des vierten, achten und zwölften Apostels kräht oberhalb der Vorgängeruhr – der „Dreikönigsuhr“ - ein Hahn. Die astronomische Uhr ist die einzige Uhr der Welt, die 13 Uhr schlägt.

Sie und Ihre Schüler sollten unbedingt auch die 332 Stufen der Wendeltreppe zur Plattform besteigen. Der Lohn dieses Aufstiegs ist ein Blick über die Stadt Straßburg vom Dach des Doms. Bei klarem Himmel können Sie und Ihre Schüler sogar bis nach Deutschland schauen.

TIPP: Normalerweise kostet dies € 5,00, jeden ersten Sonntag im Monat ist der Aufstieg kostenfrei möglich.

Die mittelalterlichen Kirchen Straßburgs und die Pauluskirche

Nach dem Besuch des Münsters darf ein Besuch der vier mittelalterlichen Kirchen der Grand Ile und der prächtigen St. Pauluskirche auf Ihrer Klassenreise nicht fehlen:

  • Thomaskirche; im Chor der Kirche findet sich ein Grabmeisterwerk der Barockkunst - das Grab des sächsischen Marschalls
  • Kirche Saint-Pierre-le Vieux; sie ist das größte christliche Gebäude Straßburgs
  • Kirche Saint-Pierre-le-Jeune; hier sind Fresken aus dem 14. Jahrhundert zu bewundern
  • Kirche Saint-Etienne; diese Kirche steht unter Denkmalschutz
  • Pauluskirche; sie ist an der Kreuzung der Kais Zorn und Mullenheim zu finden

Plätze in Strasbourg

Für Ihre Klasse mit Ihren Schülern und Lehrerkollegen ist aber noch viel mehr zu entdecken, z. B. auf den Plätzen der Stadt Strasbourg:

  • Place Gutenberg; dieser nur wenige Schritte vom Dom entfernte Platz wurde nach dem Erfinder der Druckmaschine benannt, der 10 Jahre in Straßburg lebte. Eine Statue zu Ehren Gutenbergs ist auf dem Gutenbergplatz zu sehen.
  • Kleberplatz; ebenfalls sehr berühmt ist dieser Straßburger, als schöne Fußgängerzone gestaltete Hauptplatz auf der Grand Ile. Sehr beliebt ist er als Treffpunkt der Straßburger. Hier finden kulturelle oder sportliche Events statt, außerdem kann hier jährlich in der Weihnachtszeit der riesige Weihnachtsbaum bestaunt werden.
  • Broglie Square: Der „Ort Broglie“ ist ein langer, von Bäumen gesäumter Weg und weniger ein Platz, bietet aber Ihrer Klasse eine gute Gelegenheit die schönen Herrenhäuser aus dem 18. Jh. zu bewundern.
    • das Rathaus
    • die Präfektur
    • die Banque de France: hier wurde zum ersten Mal die französische Nationalhymne „La Marseillaise“ gesungen.
    • das Straßburger Opernhaus

Der berühmte Straßburger Weihnachtsmarkt findet jährlich auf diesem Broglie Square statt.

Der Straßburger Weihnachtsmarkt – der Christkindelsmärik

Der älteste und berühmteste Weihnachtsmarkt Frankreichs findet in Straßburg statt mit seinen mehr als 300 Weihnachtshäuschen, welche über ein Dutzend Standorte verteilt sind, wie z. B. dem Kathedralenplatz und der Broglie Square.

TIPP: Ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art findet auf dem Fischmarktplatz und auf der Terrasse des Rohan-Palastes statt. Alle Zünfte der Handwerker sind hier vertreten: Bäcker, Bauern, Weinbauern, Bierbrauer.

Der Straßburger Weihnachtsmarkt zieht jährlich um die 2 Millionen Besucher an, welche die die prunkvolle Weihnachtsbeleuchtung bei einem Glühwein oder einem Elsässer Bier genießen.

Parc de l´Orangerie - der Orangerie Park

Besuchen Sie mit Ihren Schülern den ältesten und mit seinen mehr als 26 Hektar außerdem größten Stadtpark Strasbourgs. Er ist sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Touristen sehr beliebt für Spaziergang und Sport und Erholung.

Es gibt z. B. einen Skatepark, ein Kinderkarussell, mehrere Spielplätze, einen Mini-Zoo mit freiem Eintritt, einen großen See mit Kanuverleih.

Straßburg – Hauptstadt Europas

Die europäischen Institutionen Strasbourgs befinden sich in der Nähe des Orangerie Parks:

  • Das Europaparlament
  • Der Europarat
  • Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte

Folgt man dem 2,5 km langen Wanderweg „Parcours d´Europe“ mit den Erklärtafeln kommt man an den drei Institutionen vorbei.

Gerne melden wir Ihre Klasse zu einem Besuch im Europaparlament an. Ihre Schüler können bei einer Führung durch das Europäische Parlament in Straßburg auch den Plenarsaal besuchen, den Ort der Debatte und das interaktive Parlamentarium Simone Veil erleben.

Planen Sie und Ihre Schüler ca. 60 Minuten für diesen Schnupperkurs in die Funktionsweise der Demokratie in Europa ein.

La Petite France – das kleine Frankreich

Das Gerberviertel „Petite France“ war in früheren Zeiten wegen seiner Nähe zum Wasser Wohn- und Arbeitsort der Gerber, Fischer und Müller. Bewundern Sie mit Ihrer Klasse Strasbourgs malerischsten und meistbesuchten Ort mit seinen sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern und schlendern Sie mit Ihren Schülern die kleinen Gassen am Wasser entlang. Die Insel ist nur für Fußgänger und Radfahrer zugelassen. Darum finden viele, es sei der beste Ort Strasbourgs mit seinen traditionellen elsässischen Restaurants, den „Winstubs“. Hier sollten Sie und Ihre Schüler unbedingt das typisch elsässische Sauerkraut oder Flammkuchen oder Baeckeoffe oder Kougelhopf probieren.

Museen Strasbourgs und das Palais Rohan

  • Historisches Museum Straßburg: ihre Schüler interessieren sich für elsässische Geschichte und Kultur? Dann sind Sie im „Musée Historique“ genau richtig. Das Museum enthält eine Sammlung von Modellen, Karten und Alltagsgegenständen und erklärt die Geschichte vom Mittelalter bis zur französischen Revolution.
  • Elsässisches Museum: erfahren Sie und Ihre Schüler mehr über die Geschichte Strasbourgs im „Musée Alsacien“. Hier sind Nachbildungen von traditionellen elsässischen Lebensszenen, eine Schmiede oder Tischlerei ebenso zu finden wie eine Sammlung von Trachten und Möbeln.
  • Zoologisches Museum: Das „Musée Zoologique“ mit seiner stets erweiterten und mittlerweile prächtigsten Sammlung in ganz Frankreich über die Welt der Arktis und Antarktis oder der Anden verzaubert nicht nur Naturforscher. Nein, auch Ihre Schüler werden aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Das Zoologische Museum ist nicht nur ein Ort, an dem das Naturerbe bewahrt wird, seine Sammlungen und Referenzstücke stehen auch Forschern aus aller Welt zur Verfügung. Lernen Sie und Ihre Schüler bei verschiedenen Workshops, Veranstaltungen oder Rallyes die Region und auch ferne Länder anhand der jeweiligen Tierwelt kennen. derzeit geschlossen.

Dieses Museum wird seit September 2019 renoviert, die Wiedereröffnung ist für 2023 geplant. 

  • Palais Rohan; ursprünglich fürstliche Residenz beherbergt dieses nach der Fürstenfamilie Rohan benannte Haus heute drei Museen:
    • das archäologische Museum zeigt die Geschichte des Elsass seit der Urgeschichte.
    • das Kunstmuseum mit seiner reichen Sammlung von Gemälden, z. B. von Botticelli oder Goyat oder Rubens.
    • das Museum für dekorative Kunst mit einer Sammlung an Möbeln und Keramikgegenständen.

TIPP: Auch wenn Sie und Ihre Schüler nicht ins Museum gehen möchten, besuchen Sie trotzdem das Gelände. Allein das Gebäude mit seiner Architektur und der Fassade ist auf jeden Fall ein (Gruppen)Foto wert.

Maison Kammerzell – Haus Kammerzell

Nach so viel Geschichte und Kultur empfehlen wir Ihnen und Ihrer Schulklasse unbedingt einen Abstecher zum Haus Kammerzell.

Dieser typische elsässische Fachwerkbau gilt als das schönste Haus Straßburgs mit seinen auf den Balken befindlichen Holzskulpturen und ist ein Highlight eines jeden Besuchs in Strasbourg und sicher auch Ihrer Klassenfahrt.

TIPP: Maison Kammerzell ist ein Restaurant und hier gibt es die 1970 vom Chefkoch des Hauses Kammerzell Guy Pierre Baumann erfundene, mittlerweile weltberühmte Spezialität des Hauses „Les choucroute Baumann“ – Sauerkraut mit drei Fischvariationen.

Les Ponts Couverts de Strasbourg

Die gedeckten Brücken von Straßburg und Barrage Vauban – Staudamm Vauban.

Die ursprünglich als Schutzwall um die Festung an den Wasserstraßen gebauten Brücken sollten diese verstärken. Zwar haben die Brücken heute kein Dach mehr, durften den Namen aber behalten.

Einige Meter flussaufwärts von den überdachten Brücken befindet sich das Vauban-Sperrwerk, welcher zum Schutz Strasbourgs gebaut wurde, weil die Brücken durch die Entwicklung der Artillerie unbrauchbar wurden. Durch Flutung der Ill wurden die umliegenden Felder überflutet; die Feinde blieben im Schlamm stecken.

Heute können Sie mit Ihren Schülern den Fluss überqueren, indem Sie mit Ihrer Klasse durch das Innere des Dammes gehen.

TIPP: Bewundern Sie das Labyrinth der Straßburger Kanäle, die Ponts Couverts de Strasbourg und la Petite France von der Aussichtsterrasse des Staudammdachs.

Strasbourg auf dem Wasserweg

Entdecken Sie und Ihre Schüler Straßburg einmal nicht zu Fuß, sondern mit einer der Hauptattraktionen der Stadt – per Bootstour auf den Kanälen. Die Firma Batorama bietet zwei Touren ab Rohan-Palast:

  1. Die „Historische Tour“ durch Straßburg dauert ca. 70 Minuten und führt durch Petite France, den Vauban-Staudamm und die europäischen Institutionen
  2. „Strasbourg, Grande-Ile“ führt in ca. 45 Minuten durch das Stadtzentrum.

TIPP: Gerne nehmen wir für Sie und Ihre Schulklasse die Reservierung bei der Bootsfirma vor. Sie sparen Zeit und müssen nicht extra anstehen.

Strasbourg „en vélo“ – mit dem Rad

Strasbourg entdecken „à pied“ und „en bateau“ war für Ihre Schüler und Sie ganz sicher spannend und interessant und lehrreich. Versuchen Sie doch außerdem bei einer Fahrradtour „en vélo“ Strasbourg zu erkunden.   Strasbourg bietet Ihnen und Ihren Schülern  mit seinen 500 km Radwegen die Möglichkeit, Strasbourg aktiv zu entdecken.

„La Piste des Forts“ – Radweg zu den Forts ist ein 85 km langer Radweg, der auf beide Seiten des Rheins führt, also auch nach Deutschland und ist auch für jüngere Schüler zu schaffen.

Um Strasbourg herum – „Autour de Strasbourg“ und die Elsässische Weinstraße

Zeit für mehr? Wenn Sie und Ihre Schüler die Reise nach Strasbourg mit dem eigenen Reisebus angetreten haben, dann entdecken Sie und Ihre Klasse bei einem Tagesausflug doch die Umgebung Straßburgs, auch entlang der Elsässischen Weinstraße mit seinen typisch elsässischen Dörfern, Burgen und Schlössern, wie z. B.:

  • Colmar mit seinem Viertel „Klein Venedig – petite Venise“
  • Eguisheim; bekannt für seine mit Blumen verzierten Fachwerkhäuser und Gassen
  • Riquewihr, welches als eins der schönsten Dörfer Frankreichs gilt
  • Haut Koenigsbourg, der Burg in den Bergen, welche auch als schönste Burg im Elsass gilt

 

Zurück

© 2020 KB-Reisedienst GmbH
Es werden notwendige Cookies, Google Maps, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.