Rumänien - 10 Tage

Vorschlag für eine 10-tägige Studienreise für Erwachsene nach Rumänien

Stellen Sie sich Ihre Reise (Hotels, Zusatzleistungen) individuell zusammen, oder fragen Sie eines unserer fertigen Angebotspakete an.

ANGEBOTS-PAKETE

Flugreise

  • 9x Übernachtung in 3- und 4-Sterne-Hotels
  • 9x Frühstücksbuffet
  • 9x Abendessen
  • Direktflüge Deutschland-Bukarest-Deutschland
  • Reisebus lt. Programm
  • Reiseleitung lt. Programm
  • Führungen lt. Programm
  • Eintritte lt. Programm
  • Sicherungsschein
Preis ab € 1190,00 pro Person

Programmvorschlag für Ihre Studienreise nach Rumänien - 10 Tage

1. Tag: Bukarest - Hermannstadt
Ankunft in Bukarest. Begrüßung durch die rumänische Reiseleitung am Flughafen. Fahrt nach Hermannstadt/Sibiu. Übernachtung in Hermannstadt/Sibiu.
2. Tag: Hermannstadt
Hermannstadt wurde im 13. Jahrhundert gegründet und war bis im 19. Jahrhundert der politische, wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt der Siebenbürger Sachsen. Heute werden Sie einen Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt mit Lügnerbrücke, orthodoxer Kirche und der gotischen Marienkirche aus dem 14. und 15. Jahrhundert unternehmen und das Brukenthal-Museum, eines der ältesten Museen Europas, besuchen. Danach haben Sie Zeit, um die Stadt alleine zu erkunden. Übernachtung in Hermannstadt.
3. Tag: Hermannstadt - Michelsberg - Heltau - Hermannstadt
Nach dem Frühstück Fahrt nach Michelsberg zur Besichtigung der Kirche und der Michelsberger Burg. Weiterfahrt nach Heltau, eine kleine Stadt, die 1323 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Etwa um 1300 wurde die steinerne Kreuzkirche im romanischen Stil erbaut und der Heiligen Walburga geweiht. 1425 erhielt Heltau die erste Turmuhr Siebenbürgens. Die Kirche ist von zwei Ringmauern umgeben, wobei der innere Ring die Vorratskammern barg. Rückfahrt nach Hermannstadt und freie Zeit zur Verfügung. Übernachtung in Hermannstadt.
4. Tag: Hermannstadt - Wurmloch - Biertälm - Schäßburg
Nach dem Frühstück Fahrt nach Wurmloch/Valea Viilor zur Besichtigung der evangelischen Kirche, eine der repräsentativsten Wehrkirchen in Südsiebenbürgen die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Weiterfahrt über Mediasch/Medias nach Biertälm/Biertan mit Besichtigung der befestigten Kirche, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der kirchliche Verteidigungskomplex wurde Ende des 15. Jahrhunderts im spätgotischen Stil gebaut und enthält spezifische Elemente aus der Renaissance. Biertälm war bis Mitte des 19. Jahrhunderts Sitz des evangelisch-lutherischen Bischofs. Weiterfahrt nach Schäßburg/Sighisoara, eine der bekanntesten mittelalterlichen Städte Siebenbürgens. Die Ende des 12. Jahrhunderts von den deutschen Kolonisten gegründete Stadt liegt inmitten des deutschen Siedlungsgebietes in Siebenbürgen, ihr fast vollständig erhaltener mittelalterlicher Altstadtkomplex mit sieben Wehrtürmen und rund 150 Wohnhäusern ist das einzig erhaltene Ensemble dieser Art in Siebenbürgen und gehört zum UNESCO–Weltkulturerbe. Übernachtung in Schäßburg/Sighisoara.
5. Tag: Schässburg
Nach dem Frühstück Stadtrundgang durch Schäßburg. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung.
6. Tag: Sighisoara - Lacu Rosu - Bicaz – Gura Humorului
Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Piatra Neamt. Bewundern Sie die wunderschöne Landschaft der Ostkarpaten. Übernachtung in Gura Humorului.
7. Tag: Gura Humorului - Klöster
Nach dem Frühstück Fahrt zur Besichtigung des 1532 gestifteten Klosters Moldovita. Inmitten von Tannenwäldern und Bergwiesen gelegen, beeindruckt das Kloster durch die von anonymen Malern geschaffenen Außenwandmalereien. Besichtigung des Klosters Sucevita, ein von einer Fürstenfamilie gegründete Nonnenkloster aus dem späten 16. Jahrhundert, welches durch seine Wehrmauern an die siebenbürgische Kirchenburgen erinnert. Besichtigung des Klosters Voronet, der "Sixtinischen Kapelle des Orients". Der malerische Bilderbogen von 1547 im Kloster Voronet zeigt den Triumph der christlichen Idee und beeindruckt durch das feine Blau der Bilder. Übernachtung in Bucovina Gura Humorului.
8. Tag: Gura Humorului - Honigberg - Tartlau - Kronstadt
Nach dem Frühstück Fahrt durch den Oituz-Pass nach Kronstadt, der Hauptstadt des Burzenlandes, die vom Deutschen Ritterorden gegründet wurde. Unterwegs Besichtigung der zwei Kirchenburgen Tartlau (Prejmer) und Honigberg (Harman). In Tartlau besuchen Sie die mächtige Kirchenburg aus dem 13. Jahrhundert mit 12 m hohen Befestigungsmauern und über 200 Wohnkammern im Inneren der Anlage. Anschließend kurze panoramische Stadtrundfahrt durch Kronstadt. Übernachtung in Kronstadt.
9. Tag: Kronstadt – Sinaia - Törzburg - Kronstadt
Heute besichtigen Sie die evangelische "Schwarze Kirche", bedeutendes geschichtliches Bauwerk und markantes Wahrzeichen Kronstadts. Die Kirche ist die größte gotische Kirche im südosteuropäischen Raum, ihr Name bezieht sich auf die Schwärzung der Mauern durch den großen Stadtbrand im Jahre 1689. Spazieren Sie über den Rathausplatz und lassen Sie sich von der Atmosphäre dieser wahrlich außergewöhnlichen Stadt verführen. Fahrt nach Sinaia zur Besichtigung des Peles Schlosses, die Sommerresidenz des ehemaligen rumänischen Königs Karl I. von Hohenzollern-Sigmaringen. Danach Fahrt nach Bran/Törzburg zur Besichtigung des Bran Schlosses. Den Sagen nach hat hier Graf Dracula gelebt. Übernachtung in Kronstadt.
10. Tag: Kronstadt-Bukarest
Nach dem Frühstück Fahrt nach Bukarest, der Hauptstadt Rumäniens. Transfer zum Flughafen.
Unsere Programmvorschläge sind variabel!
Unsere Beispielprogramme sind als Vorschläge und Ideen zu verstehen. Natürlich können wir jedes Reiseprogramm gerne Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen anpassen.
Klaus Schreiner Kontakt

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Mit unseren 35 Jahren Erfahrung finden wir sicher das richtige Angebot für Sie.

Tel. 08031 / 80665-0

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern!

Zurück

© 2020 KB-Reisedienst GmbH
Es werden notwendige Cookies, Google Maps, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.